Mädchenchöre bekommen Besuch aus Israel

Demnächst bekommen die Mädchenchöre Besuch aus Israel. Foto: Moni Marcel

ROTT­WEIl (mm) – Der Mäd­chen­chor Rott­weil und der Jun­ge Chor St. Ursu­la Vil­lin­gen haben der­zeit viel zu  tun. Zwei ganz beson­de­re Auf­trit­te haben sie bereits hin­ter sich, beim bekann­ten Kul­tur­fes­ti­val „Extra­Schicht“ in der Zeche Zoll­ver­ein in Essen, da kamen sie sogar im WDR-Fern­se­hen, und als Teil einer Urauf­füh­rung in der St. Wolf­gang-Kir­che in Reut­lin­gen.

Kom­po­nist und Musik­de­si­gner Ste­phan Domi­ni­kus Wehr­le hat für sein Werk „Ebe­ne der Stille/ Psalm 23“ lan­ge nach sol­chen Stim­men gesucht und war froh, sie in den bei­den Chö­ren gefun­den zu haben. „Die­se Zart­heit passt genau dazu!“ sagt der Tros­sin­ger Stu­dent.

Sei­ne Musik ist expe­ri­men­tell und außer­ge­wöhn­lich, denn er mischt elek­tro­ni­sche Klän­ge mit Orgel­klän­gen und mit­tel­al­ter­li­chen Instru­men­ten wie The­or­be, Zink oder Gam­be. Dazu waren  sel­te­ne Klang­stei­ne zu hören, die mit nas­sen Hän­den bear­bei­tet wer­den.

Eine neue Mäd­chen­chor-CD steht eben­falls an, auf­ge­nom­men im Vil­lin­ger Fran­zis­ka­ner. Und Ende Juli kommt dann der Mäd­chen­chor Nuf­f­ar aus dem israe­li­schen Kar­miel zu Besuch. Gemein­sam wer­den die Mäd­chen Pavel Hoff­mann zuhö­ren, der das KZ The­re­si­en­stadt über­lebt hat, wer­den in der Stutt­gar­ter Syn­ago­ge auf­tre­ten, am 30. Juli um 18 Uhr auf dem Drei­fal­tig­keits­berg und am 31. Juli um 17 Uhr im Fran­zis­ka­ner in Vil­lin­gen. Außer­dem wird man gemein­sam den Boden­see und die Burg Hohen­zol­lern besu­chen.