„Makorokoto“ – Herzlichen Glückwunsch

ROTTWEIL – Zur Verabschiedung der Schüler der berufsvorbereitenden Bildungsgänge an der Nell-Breuning-Schule (NBS) begrüßte Abteilungsleiter Dr. Wendelin Haag die anwesenden Schüler, ihre Eltern und die anwesenden Lehrkräfte. Haag gratulierte den Schülern zur bestandenen Prüfung und bedankte sich bei Eltern und Lehrkräften für ihren Einsatz. Ein besonderes Dankeschön ging an die Klassenlehrer Angelika Belser, Stephan Bierlein, Jens Heuserer, sowie die Schulsozialarbeiterinnen Stefanie Jendrysik und Monika Swoboda.

Für die Schüler endete ein erfolgreiches Jahr. Neben den bestandenen Abschlüssen gab es auch noch viele Vermittlungen in Ausbildungsverhältnisse, Arbeit oder weiterführende Schulen.

Doch vor einem erfolgreichen Abschluss braucht es manchmal nicht nur einen großen Sprung ans Ziel, sondern häufig seien es mehrere kleine, so Haag in seiner Ansprache. Nach einer afrikanischen Weisheit sei es häufig besser, mit drei Sprüngen ans Ziel zu kommen, als sich mit einem das Bein zu brechen. So hätten die Absolventen des Berufseinstiegsjahres, des Vorqualifizierungsjahres Arbeit und Beruf und der Kooperationsklasse an der NBS eine neue Chance erhalten und diese auch genutzt.

Der erreichte Abschluss sei ein erster richtiger Schritt. Haag wünschte den Absolventen stets das richtige Maß in ihrem Leben und die passende Tätigkeit bzw. einen Ausbildungsberuf zu finden, bei dem sie durch Hingabe und Leidenschaft über sich hinauswachsen könnten. Denn schließlich besagt eine andere afrikanische Weisheit, dass man gerade das gut macht, was man gerne macht. Und so gratulierte Haag den Schülern in Shona, der Nationalsprache Simbabwes: „Makorokoto“ – herzlichen Glückwunsch!

Die Jugendlichen bedankten sich zum Abschluss bei ihren Lehrkräften mit kleinen Präsenten für das persönliche Engagement und die vielfältige Unterstützung.

Folgende Schüler wurden mit einem Preis ausgezeichnet: Maik Brunner (BEGM), Tom Stengel (BEGM), Jahrgangsbester, Ronaldo Bajrami (BEGM) Preis für soziales Verhalten und soziales Engagement (FV) Panagiotis Theodorakopoulos (KOP2)

Ein Lob erhielten Fenik Omer Majid und Samuele Florin Onica

 

-->

Mehr auf NRWZ.de