SCHRAMBERG (pm) – 44 Absol­ven­ten der Fried­rich-Ebert-Schu­le Schram­berg (Gewerb­li­che Schu­len) konn­ten zum Ende ihrer drei­ein­halb­jäh­ri­gen Aus­bil­dungs­zeit ihr Abschluss­zeug­nis ent­ge­gen neh­men. Der stell­ver­tre­ten­de Schul­lei­ter Ulrich Bihl­mai­er freu­te sich bei der Ent­lass­fei­er beson­ders dar­über, dass er an fünf Aus­zu­bil­den­de einen Preis und an wei­te­re drei eine Belo­bi­gung für ihre guten Leis­tun­gen ver­ge­ben durf­te.

Prei­se erhiel­ten Phil­ipp Garn und Mike Plo­cher (bei­de Werk­zeug­me­cha­ni­ker, Hein­rich Kipp Werk , Sulz), Pas­qua­le Gers­ter und Chris­toph Gün­zel (bei­de Zer­spa­nungs­me­cha­ni­ker, Fir­ma Rahm , Dorn­han) sowie Fabi­an Wid­mai­er (Werk­zeug­me­cha­ni­ker, Fir­ma Karl Simon, Aich­hal­den) der gleich­zei­tig auch den Wirt­schafts­preis der Kreis­spar­kas­se Rott­weil für die bes­te Leis­tung im Fach Wirt­schaft und Sozia­les erhielt.

Belo­bi­gun­gen gin­gen an Domi­nik Klaus (Indus­trie­me­cha­ni­ker) und Dani­el Mül­ler (Werk­zeug­me­cha­ni­ker), bei­de bei Jung­hans micro­tec, See­dorf sowie an Mar­cel Bosch (Zer­spa­nungs­me­cha­ni­ker) beim Aus­bil­dungs­be­trieb BBS in Schiltach.