7.4 C
Rottweil
Samstag, 7. Dezember 2019
Start Rott­weil Mit gelo­cker­ter Mus­ku­la­tur und strah­len­den Gesich­tern in den All­tag zurück

Mit gelockerter Muskulatur und strahlenden Gesichtern in den Alltag zurück

-

ROTTWEIL, 15. Okto­ber (pm) – Der Drei­fal­tig­keits­berg bei Spai­chin­gen war das Aus­flugs­ziel beim Rott­wei­ler Tag der Ehren­amt­li­chen 2014. Fast 70 ehren­amt­lich Enga­gier­te nah­men die Ver­an­stal­tungs­an­ge­bo­te wahr und genos­sen eine beson­de­re Stim­mung auf dem Berg.

Unter dem Mot­to „Auf­tan­ken und Zeit schen­ken“ hat­te die Stadt Rott­weil zu die­sem Tag die Enga­gier­ten, die sich in der Stadt Rott­weil in viel­fäl­ti­ger Wei­se ehren­amt­lich ein­brin­gen, ein­ge­la­den. „Bei all dem Ein­satz dür­fen enga­gier­te Men­schen sich selbst nicht ver­ges­sen. Immer wie­der ist es daher not­wen­dig, sich Zeit zu neh­men, inne­zu­hal­ten und sich selbst Auf­merk­sam­keit zu schen­ken“ schrieb Ober­bür­ger­meis­ter Ralf Broß in sei­ner Ein­la­dung.

Nach der Begrü­ßung durch Gud­run Mül­ler von der Geschäfts­stel­le Bür­ger­schaft­li­ches Enga­ge­ment stell­te Pater Alfons Schmid den Drei­fal­tig­keits­berg und das Klos­ter der Cla­re­ti­ner vor. Peter Mül­ler, der in Rott­weil auch als Autor bekannt ist, reg­te die Teil­neh­mer mit sei­nem Vor­trag „Zeit neh­men, Zeit schen­ken“ zum Nach­den­ken und Nach­spü­ren an.

Nach dem Mit­tag­essen konn­ten die Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mern jeweils an zwei Ver­an­stal­tun­gen teil­neh­men. Im Vor­feld war es bei der Anmel­dung mög­lich, sich bei Bir­git Rück­ert vom Ehren­amts­bü­ro für die gewünsch­ten Ange­bo­te anzu­mel­den.

Die Kir­chen- und Krip­pen­füh­run­gen boten Pater Alfons und Pater Ste­ven an. Mit „Lach-Yoga“ konn­te Elke Schwarz vie­le Teil­neh­mer zum herz­haf­ten Lachen ani­mie­ren. Peter Mül­ler bot eine Medi­ta­ti­on im Brun­nen­haus an. Dem „Atmen und Gehen“ wid­me­te sich Ger­hard Ruoff und Gabi Schwarz bot Nor­dic Wal­king an.

„Bei der Abschluss­run­de am Abend gaben die Teil­neh­mer vie­le posi­ti­ve Rück­mel­dun­gen. Mit gelo­cker­ter Mus­ku­la­tur und strah­len­den Gesich­tern fuh­ren die Ehren­amt­li­chen wie­der nach Rott­weil zurück“, berich­tet Gud­run Mül­ler. Die Stadt Rott­weil hat die Kos­ten für die­sen Tag als Dan­ke­schön und Aner­ken­nung der vie­len ehren­amt­li­chen Arbeit über­nom­men. Die Volks­bank Rott­weil betei­lig­te sich an den Fahrt­kos­ten.

 

- Adver­tis­ment -