11.1 C
Rottweil
Sonntag, 23. Februar 2020

Mitarbeiter Offener Jugendtreffs geschult

ROTTWEIL (pm) – Die Stadtjugendpflege Oberndorf  und das Jugendreferat Dunningen/Eschbronn haben in Kooperation mit dem Kreisjugendreferat Rottweil, ein Seminar zur Organisation von Selbstverwalteten Jugendtreffs durchgeführt. Um die gute Qualität der Arbeit in den selbstverwalteten Jugendtreffs beizubehalten, nahmen Vertreter des Bauwagens Bühlingen, sowie des Jugendclubs Göllsdorf daran teil.

In dem Seminar erfuhren und vertieften die Jugendlichen und jungen Erwachsenen ihre Kenntnisse bezüglich der Organisation eines Jugendtreffs: Welche Organisationsstrukturen gibt es, welche rechtlichen Grundlagen gilt es zu beachten, worauf kommt es an, wenn Veranstaltungen geplant werden sollen?

Dies und vieles mehr wurde durch die langjährige Erfahrung von Heidi Kuhring (Stadtjugendpflege Oberndorf) und Aida Serrano (Jugendreferat Dunningen/Eschbronn) thematisiert. Außerdem konnte ein Austausch mit anderen Selbstverwalteten Jugendtreffs, des Landkreis Rottweil stattfinden.

„Dieser Austausch ist ebenfalls sehr wichtig, um von den Erfahrungen anderer zu profitieren. Wir freuen uns sehr darüber, dass die engagierten Jugendlichen und jungen Erwachsenen der selbstverwalteten Jugendtreffs, sich so tatkräftig einsetzen. Dadurch tragen sie entscheidend zur gelingenden Offenen Jugendarbeit in Rottweil bei“. so David Schöller, der im Kinder- und Jugendreferat Rottweil Ansprechpartner für die selbstverwalteten Jugendtreffs ist.

Info: Der Bauwagen Bühlingen und der Jugendclub Göllsdorf sind Einrichtungen des städtischen Kinder- und Jugendreferats (KiJu) und werden von engagierten Jugendlichen und jungen Erwachsenen ehrenamtlich organisiert und verwaltet. Weitere Infos gibt es im KiJu unter: 0741/494 – 372 oder unter www.kijuversum.de

 

Mehr auf NRWZ.de