Fin Heß wird das Programm des Abschlusskonzertes mit Preisträgern des 53. Regionalwettbewerbs „Jugend musiziert“ eröffnen. Seine Geigenlehrerin, Gudrun Hafner sieht dem Konzert in besonderer Weise entgegen, denn auch ihr Sohn Frank wird beim Konzert ebenfalls mitwirken. Foto: pm

SCHRAMBERG (pm) – Am Sonn­tag, 28. Febru­ar wer­den um 18 Uhr in der Aula des Schram­ber­ger Gym­na­si­ums etli­che Preis­trä­ger des Regio­nal­wett­be­werbs „Jugend musi­ziert“ in Schram­berg auf­tre­ten. Die Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer unse­rer Regi­on „Schwarz­wald-Baar-Heu­berg“ schnei­den seit vie­len Jah­ren nicht nur in der Regi­on über­durch­schnitt­lich gut ab, son­dern erspie­len auch beim Lan­des­wett­be­werb über­pro­por­tio­nal gute Ergeb­nis­se, so die Musik­schu­le in einer Pres­se­mit­tei­lung.

Wegen der gro­ßen Anzahl an Preis­trä­gern muss es immer eine Aus­wahl für die­ses Abschluss­kon­zert geben, auf den wir in Schram­berg kei­nen Ein­fluss haben”, erläu­tert Musik­schul­lei­ter Hein­rich Hoff­mann.

So wer­de bei die­sem Kon­zert ein Quer­schnitt des gesam­ten Wett­be­wer­bes zu hören sein. „Auch bei den teil­wei­se noch rela­tiv jun­gen Mit­wir­ken­den wird man höchs­te musi­ka­li­sche Qua­li­tät, gepaart mit ein­fühl­sa­mer Gestal­tungs­freu­de und Aus­drucks­kraft bewun­dern kön­nen”, ver­spricht Hoff­mann.

Schram­bergs Kon­zert­pu­bli­kum darf sich beim Abschluss­kon­zert des Regio­nal­wett­be­werbs „Jugend musi­ziert 2016“ ein­mal mehr auf ein musi­ka­li­sches Event mit dem Prä­di­kat „her­aus­ra­gend“ freu­en. Und damit es in jeder Hin­sicht eine genuss­vol­le Zeit wird, war­tet der För­der­ver­ein der Musik­schu­le Schram­berg in der Pau­se mit lecke­ren Erfri­schun­gen auf.
Jeder­mann ist herz­lich zu die­sem Abschluss­kon­zert mit Preis­trä­gern zum kos­ten­lo­sen Besuch ein­ge­la­den.