Neu im Vorstand von kulturottweil: Julia Guhl und Wolfgang Weis

Wolfgang Weis. Foto: privat

ROTTWEIL – Die dies­jäh­ri­ge Mit­glie­der­ver­samm­lung von kul­tur­ott­weil, dem Kul­tur­dach­ver­band, fand auf Ein­la­dung des Musik­ver­eins Froh­sinn im Ver­eins­haus in der Alt­stadt statt.Jürgen Knub­ben und Wal­ter Höl­le, die Spre­cher von kul­tur­ott­weil, berich­te­ten wie jedes Jahr über die Tätig­keit von kul­tur­ott­weil in die­sem Ver­eins­jahr.

Im Mit­tel­punkt des Berichts stand natür­lich der am 17. Juli in der Stall­hal­le durch­ge­führ­te „Markt der Kul­tur“, der eine uner­war­tet gro­ße Besu­cher­schar anlo­cken konn­te. Neben den Dar­bie­tun­gen der mit­wir­ken­den Ver­ei­ne konn­te kul­tur­ott­weil mit dem Ger­man Klai­ber Trio zu Beginn und Anne Hai­gis zum Abschluss der Ver­an­stal­tung ein breit gefä­cher­tes Pro­gramm bie­ten, schuf aber in der Haupt­sa­che ein Forum, in dem sich die Ver­ei­ne Inter­es­sier­ten vor­stel­len und ihre viel­fäl­ti­gen Tätig­kei­ten dar­stel­len konn­ten.

Raum im Bericht der Spre­cher nahm auch der Erfolg bei dem Bemü­hen um eine ange­mes­se­ne Erhö­hung der städ­ti­schen För­de­rung ein. Zehn Pro­zent mehr an die Ver­ei­ne sind nicht zuletzt dem Enga­ge­ment des Kul­tur­dach­ver­ban­des bei Ent­schei­dungs­trä­gern in Gemein­de­rat und Stadt­ver­wal­tung zu ver­dan­ken und Aus­druck der Wert­schät­zung, die die Ver­ei­ne erhal­ten.

Schließ­lich rief Knub­ben den erst jüngst in Koope­ra­ti­on mit der Evan­ge­li­schen Kir­chen­ge­mein­de Rott­weil statt­ge­fun­de­nen Kul­tur­stamm­tisch mit Prof. Dr. Karl-Josef Kuschel in Erin­ne­rung, bevor in die Pla­nung des im Herbst 2017 statt­fin­den­den zehn­ten Kul­tur­stamm­ti­sches ein­ge­tre­ten wur­de.

Neben dem Bericht der Schatz­meis­te­rin Gabrie­le Ham­men und des Kas­sen­prü­fers stan­den außer­plan­mä­ßi­ge Vor­stands­wah­len an. Nach­dem Mat­thi­as Aip­le und Robert Kopf aus beruf­li­chen Grün­den aus dem Vor­stand hat­ten aus­schei­den müs­sen, wähl­te die Mit­glie­der­ver­samm­lung Julia Guhl und Wolf­gang Weis jeweils ein­stim­mig in die vakant gewor­de­nen Vor­stands­äm­ter.

Julia Guhl. Foto: Thomas Decker
Julia Guhl. Foto: Tho­mas Decker

Abge­run­det wur­de die Mit­glie­der­ver­samm­lung 2016 mit dem Besuch des städ­ti­schen Fach­be­reichs­lei­ters Mar­co Schaf­fert, der der Ver­samm­lung Rück­schau und Aus­blick auf im kul­tu­rel­len Raum statt­fin­den­de Ereig­nis­se und Ent­wick­lun­gen gab und für Fra­gen zur Ver­fü­gung stand.

Künst­le­risch stand auch die Mit­glie­der­ver­samm­lung 2016 im Zei­chen der Musik: Chae­hong Lim, Gitar­ren­leh­rer an der Musik­schu­le Rott­weil, und Chris­toph Kie­ser, Quer­flö­te, eröff­ne­ten und schlos­sen die Mit­glie­der­ver­samm­lung 2016 mit Stü­cken von Jac­ques Ibert und Astor Piaz­zol­la.