Ulla-Britt Voigt. Foto: pm

SCHRAMBERG (pm) – Am Mitt­woch,  11. Mai von 15.30 bis 17.30 Uhr bie­tet die Media­thek Schram­berg  die Mög­lich­keit, sich ohne Anmel­dung, kos­ten­frei und neu­tral zu allen Fra­gen der beruf­li­chen Ent­wick­lung infor­mie­ren und bera­ten zu las­sen, heißt es in einer Pres­se­mit­tei­lung. Ulla-Britt Voigt, Lei­te­rin des Regio­nal­bü­ros für beruf­li­che Fort­bil­dung Schwarz­wald-Baar-Heu­berg steht für alle Fra­gen rund um den Beruf zur Ver­fü­gung. 

Neu­start, Kar­rie­re, Wie­der­ein­stieg“ meint Voigt „dies sind eini­ge der Stich­wor­te, die für jeden Berufs­tä­ti­gen irgend­wann im Berufs­weg wich­tig wer­den. Schon lan­ge gibt es nicht mehr die klas­si­sche beruf­li­che Lauf­bahn, die mit einer Aus­bil­dung beginnt, dann zu einem Arbeits­ver­trag bei einem Unter­neh­men führt und die Sicher­heit bie­tet, bis zur Ren­te bei die­sem Arbeit­ge­ber und mit der ähn­li­chen Auf­ga­ben­stel­lung  tätig zu sein“.

Berufs­all­tag heu­te bedeu­tet Auf­ga­ben­wech­sel, Arbeit­ge­ber­wech­sel, Orts­wech­sel und – bedeu­tet den Wech­sel zwi­schen Voll­zeit und Teil­zeit­be­schäf­ti­gung und kann auch immer Zei­ten der Arbeits­su­che beinhal­ten. Um in die­sem Berufs­weg den Kopf oben zu behal­ten, ist die beruf­li­che  Wei­ter­bil­dung eine Chan­ce, um fit auf neue Anfor­de­run­gen reagie­ren zu kön­nen. Mit der Fra­ge: „was passt zu mir und mei­ner beruf­li­chen Situa­ti­on“ beschreibt Voigt den Schwer­punkt ihrer Bera­tung und bie­tet Ori­en­tie­rung an, den beruf­li­chen Weg gemein­sam zu ent­wi­ckeln.

Die Media­thek Schram­berg unter­stützt die beruf­li­che Ent­wick­lung mit einem brei­ten Ange­bot an ver­schie­dens­ten Medi­en zu viel­fäl­ti­gen The­men: Berufs­wahl, Bewer­bung und Zeit­ma­nage­ment eben­so wie Fremd­spra­chen, Grund­la­gen der Betriebs­wirt­schaft oder Füh­rung und Team­ar­beit. 

Die Arbeit des Regio­nal­bü­ros mit Stand­ort in Tutt­lin­gen wird vom Minis­te­ri­um für Finan­zen und Wirt­schaft Baden-Würt­tem­berg geför­dert.