September 2014: Oberbürgermeister Ralf Broß und ThyssenKrupp-Elevator-Europa-Chef Alexander Keller (rechts) unterzeichnen den städtebaulichen Vertrag für den Testturm auf dem Berner Feld. Archiv-Foto: nrwz

Am Vor­mit­tag berich­te­te NRWZ.de, dass Alex­an­der Kel­ler nicht mehr Euro­pa­chef von thyssenkrupp Ele­va­tor ist. Für Rott­weil ist er „Mr. Test­turm”, der Mann, der das Groß- und zukunfts­wei­sen­de Pro­jekt ent­schei­dend vor­an getrie­ben hat. So sieht es auch Rott­weils Ober­bür­ger­meis­ter Ralf Broß, den die NRWZ um eine Stel­lung­nah­me gebe­ten hat. Sie fällt durch­aus emo­tio­nal aus.

Ich bedaue­re es sehr”, schreibt Broß in der offen­bar von ihm selbst ver­fass­ten Stel­lung­nah­me, „dass Alex­an­der Kel­ler nicht mehr als Euro­pa­chef für thyssenkrupp tätig ist. Mit Alex­an­der Kel­ler haben ich und mei­ne Mit­ar­bei­ter sehr eng und ver­trau­ens­voll zusam­men­ge­ar­bei­tet.”

Er, Broß, kön­ne „nur unter­strei­chen, was ich bereits beim Bür­ge­r­emp­fang zu Alex­an­der Kel­ler gesagt habe: Wir sind ihm zu gro­ßem Dank ver­pflich­tet, denn ohne sei­nen lei­den­schaft­li­chen Ein­satz für den Turm hier in Rott­weil aber sicher­lich auch in der Kon­zern­zen­tra­le in Essen, wür­de es unser neu­es Wahr­zei­chen wahr­schein­lich nicht geben.”

Broß schil­dert Alex­an­der Kel­ler als jeman­den, der in der Rott­wei­ler Bür­ger­schaft als Unter­neh­mer­per­sön­lich­keit hoch ange­se­hen sei. Zudem sei Kel­ler als Epfen­dor­fer in der Regi­on ver­wur­zelt. Damit ver­bun­den, so Broß wei­ter, sei­en „gro­ßer Respekt und Aner­ken­nung für das, was Alex­an­der Kel­ler für sein Unter­neh­men hier in Rott­weil, aber auch in Neu­hau­sen und in der Welt bewirkt hat.”

Broß schließt: „Wir müs­sen die Ent­schei­dung, die dem Wech­sel vor­aus­ge­gan­gen ist, selbst­ver­ständ­lich respek­tie­ren und wol­len auch mit dem Nach­fol­ger Oli­ver Tiet­ze in glei­cher Wei­se ver­trau­ens­voll zusam­men­ar­bei­ten.”

Am Mor­gen hat­te die NRWZ erfah­ren, dass Kel­ler „sich nach sehr erfolg­rei­chen Jah­ren an der Spit­ze des Euro­pa­ge­schäfts neu­en Her­aus­for­de­run­gen wid­men” wol­le, wie es ein Unter­neh­mens­spre­cher aus­drück­te.

Kel­lers Posi­ti­on als Chief Exe­cu­ti­ve Offi­cer (CEO) hat Dr. Oli­ver Tiet­ze zum 1. Janu­ar über­nom­men, teil­te der thyssenkrupp-Spre­cher wei­ter mit. „Oli­ver Tiet­ze arbei­tet seit gut zehn Jah­ren in ver­schie­de­nen Posi­tio­nen und Geschäfts­be­rei­chen des Kon­zerns“, so der TK-Mann.

Der in Rott­weil als Ver­hand­lungs­part­ner sehr geschätz­te Kel­ler wer­de aber wei­ter­hin das The­ma Test­turm betreu­en.