4.4 C
Rottweil
Dienstag, 10. Dezember 2019
Start News Pfle­ge­per­so­nal im Aus­land fin­den

Pflegepersonal im Ausland finden

-

„Wie kann ich aus­län­di­sche Pfle­ge­kräf­te anwer­ben?“ Die­se Fra­ge inter­es­sier­te rund 50 Ver­ant­wort­li­che aus Kli­ni­ken, Pfle­ge­diens­ten und Hei­men, die an einer Ver­an­stal­tung von Wel­co­me Cen­ter Schwar­z­­wald-Baar-Heu­berg und Wel­co­me Cen­ter Sozi­al­wirt­schaft in Vil­­lin­gen-Schwen­­nin­­gen teil­nah­men. Hil­fe­stel­lung und Infor­ma­tio­nen gab es laut Pres­se­mit­tei­lung von Beschäf­tig­ten der Bun­des­agen­tur für Arbeit in Stutt­gart und der Gesell­schaft für inter­na­tio­na­le Zusam­men­ar­beit, GIZ, in Esch­born.

Wenig Pfle­ge­kräf­te vor­han­den

„Dass die Situa­ti­on pre­kär ist, brau­che ich Ihnen nicht zu sagen,“ so Alek­san­dra Wal­ter vom Wel­co­me Cen­ter Sozi­al­wirt­schaft Baden-Wür­t­­te­m­berg. „Pfle­ge­kräf­te sind knapp, und das erle­ben Sie in Ihrer täg­li­chen Arbeit.“

Der demo­gra­fi­sche Wan­del stel­le ambu­lan­te und sta­tio­nä­re Pfle­ge­ein­rich­tun­gen sowie Kli­ni­ken vor gro­ße Her­aus­for­de­run­gen. Ein gewis­ser Druck war auch bei der gro­ßen Zahl von Anmel­dun­gen spür­bar: „Inner­halb einer Woche war die Ver­an­stal­tung aus­ge­bucht,“ berich­te­te Cor­ne­lia Lüth von der Wirt­schafts­för­de­rung Schwar­z­­wald-Baar-Heu­berg.

Gro­ßes Inter­es­se: Fra­gen über Fra­gen

Vie­le Fra­gen hat­ten die Pflegedienst‑, Per­­so­­nal- und Geschäfts­lei­ten­den im Gepäck: „Aus wel­chen Län­dern wer­ben Sie Pfle­ge­kräf­te an?“, „Muss ich vor der Anwer­bung klä­ren, ob der Beruf des Bewer­bers hier aner­kannt wird?“, „Wie hoch ist die Gefahr, dass Bewer­ber abbre­chen?“.

Pro­jek­te wer­ben außer­halb Euro­pas um Pfle­ge­kräf­te

Der Inter­na­tio­na­le Per­so­nal­ser­vice der Agen­tur für Arbeit hel­fe Unter­neh­men, Fach­kräf­te, die hier knapp sei­en, im Aus­land zu fin­den, so Sil­ke von Carls­burg. Mit spe­zi­el­len Pro­jek­ten berei­te­ten sie Pfle­ge­kräf­te aus Mexi­ko und Bra­si­li­en anwer­ben und auf Deutsch­land vor, ergänzt Iuri Ribei­ro.

Hohe Kos­ten fal­len an

Aller­dings müss­ten sich die Ein­rich­tun­gen dazu an den Kos­ten betei­li­gen: Von rund 10.000 Euro war die Rede, die unter ande­rem für den Flug nach Deutsch­land, einen Voll­zeit­sprach­kurs und den Lebens­un­ter­halt wäh­rend­des­sen anfie­len.

Ver­gleich­ba­re Kos­ten ent­stün­den bei „Trip­le Win“, einem Pro­jekt der Zen­tra­len Aus­­­lands- und Fach­ver­mitt­lung und der GIZ. Die­ses wer­be Pfle­ge­kräf­te aus Ser­bi­en, Bos­­ni­en-Her­ze­go­wi­­na, den Phil­ip­pi­nen und Tune­si­en an oder Aus­zu­bil­den­de aus Viet­nam, so Mela­nie Albrecht.

Kul­tur­schock garan­tiert

„Den Kul­tur­schock kön­nen wir den Fach­kräf­ten nicht erspa­ren. Zwar berei­ten wir die Kan­di­da­ten auf die neue Kul­tur vor. Doch eine Per­son, in deren Hei­mat­land man Pro­ble­me nicht direkt anspricht, braucht Zeit, bis sie sich hier ein­ge­wöhnt,“ so Albrecht.

Ein Fol­ge­ter­min im Novem­ber berei­tet auf inter­kul­tu­rel­le Aspek­te vor: Gesund­heits­diens­te erfah­ren dort, wie sie Per­so­nen aus ande­ren Län­dern gut ins Team ein­glie­dern und das Team nach­hal­tig ent­wi­ckeln kön­nen.

Eine wei­te­re Ver­an­stal­tung am 26. Sep­tem­ber klärt über die beruf­li­che Aner­ken­nung und Wei­ter­bil­dung aus­län­di­scher Pfle­ge­kräf­te auf.

Wer inter­es­siert ist, kon­tak­tiert Cor­ne­lia Lüth, lueth@wifoeg-sbh.de

Info:

Die Wel­co­me Cen­ter unter­stüt­zen Unter­neh­men, die aus­län­di­sche Fach­kräf­te ein­stel­len möch­ten, sei es bei der Suche im Aus­land, Fra­gen zu Ein­rei­se oder Auf­ent­halts­recht, oder dabei, die Neu­lin­ge ins Team ein­zu­bin­den. Geför­dert wer­den Sie aus Mit­teln des Minis­te­ri­ums für Wirt­schaft, Arbeit und Woh­nungs­bau Baden-Wür­t­­te­m­berg.

Das Wel­co­me Cen­ter Schwar­z­­wald-Baar-Heu­berg ist ange­sie­delt bei der Wirt­schafts­för­de­rung Schwar­z­­wald-Baar-Heu­berg und der Indus­­trie- und Han­dels­kam­mer Schwar­z­­wald-Baar-Heu­berg.

Das Wel­co­me Cen­ter Sozi­al­wirt­schaft Baden-Wür­t­­te­m­berg unter­stützt spe­zi­ell Ein­rich­tun­gen der Sozi­al- und Gesund­heits­wirt­schaft und ist in Trä­ger­schaft der Dia­ko­nie Baden und Würt­tem­berg.

 

- Adver­tis­ment -