Projektteam „Weihnachten im Schuhkarton“ übergibt 54 Schuhkartons

Schüler der Klassenstufe 10 der Grund- und Werkrealschule Villingendorf konnten 54 gepackte Weihnachtspäckchen übergeben. Foto: pm.

VILLINGENDORF – Mit der Über­ga­be von 54 gepack­ten Schuh­kar­tons und einer zusätz­li­chen Spen­de in Höhe von etwa 3000 Euro endet das Pro­jekt „Weih­nach­ten im Schuh­kar­ton“ für die Schü­ler der Klas­sen­stu­fe 10 der Grund- und Werk­re­al­schu­le Vil­lin­gen­dorf.

Nach Wochen der Arbeit mit Spen­den sam­meln, Prei­se ver­glei­chen, ein­kau­fen und Schuh­kar­tons packen, hat sich die Arbeit auf jeden Fall gelohnt. Kin­dern, die sonst nicht auf der Son­nen­sei­te des Lebens ste­hen, ein Lächeln ins Gesicht zu zau­bern, das war von Anfang an das erklär­te Ziel der Pro­jekt­grup­pe.

Am Ende hät­ten dop­pelt so viel Schuh­kar­tons gepackt wer­den kön­nen, aber irgend­wann muss­te das Pro­jekt­team mit einer gewis­sen Anzahl pla­nen, denn kei­ner konn­te von so einer rie­si­gen Spen­den­be­reit­schaft aus­ge­hen. Trotz­dem war jeder Euro wich­tig, denn auch die gan­ze Logis­tik, die Pake­te an die ent­fern­tes­ten Orte zu brin­gen, kos­tet viel Geld und wird durch unse­re Spen­de finan­ziert.

Jede durch­ge­führ­te Akti­on, das Spen­den sam­meln auf dem Wochen­markt in Rott­weil, das Anschrei­ben der Fir­men in Vil­lin­gen­dorf und Umge­bung, der Besuch beim „Neu­en Radio Neckar­burg“ und die Info­stän­de vor den hie­si­gen Geschäf­ten in Vil­lin­gen­dorf, alle über­tra­fen die Erwar­tun­gen um vie­les.

Dabei kön­nen die  Schü­ler mit Stolz auf das Geleis­te­te zurück­bli­cken, tra­gen sie doch zu den etwa 500 000 gepack­ten Schuh­kar­tons bei, die jedes Jahr welt­weit für die Akti­on gepackt wer­den und an bedürf­ti­ge Kin­der in der gan­zen Welt ver­teilt wer­den.