Eine rauchende Shisha-Bar hat in Rottweil einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Foto: SDMG
Eine rauchende Shisha-Bar hat in Rottweil einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Foto: SDMG

Rauch aus einer Shi­sha-Bar hat in Rott­weil am Diens­tag Abend einen grö­ße­ren Feu­er­wehr­ein­satz aus­ge­löst. Ursa­che war nach Anga­ben einer regio­na­len Nach­rich­ten­agen­tur ein Heiz­lüf­ter. Er war zur Erwär­mung von Shi­sha-Koh­len ein­ge­setzt wor­den.

Die Feu­er­wehr ist am Diens­tag gegen 21.40 Uhr in die Lin­den­stra­ße in Rott­weil geru­fen wor­den. Grund: eine Rauch­ent­wick­lung mit bis dato unkla­rer Ursa­che. Vor Ort stell­te sich her­aus, dass Shi­sha-Koh­len auf einen Herd erhitzt wor­den waren. Zusätz­lich ist ein Heiz­lüf­ter zum schnel­le­ren Erwär­men ein­ge­setzt – und die­ser hat­te Feu­er gefan­gen.

Durch das schnel­le Ein­grei­fen der Feu­er­wehr konn­te aller­dings schlim­me­res ver­hin­dert wer­den. Die Arbeit der Feu­er­wehr beschränk­te sich im wesent­li­chen auf die Belüf­tung der Bar.

Im Ein­satz waren die Feu­er­wehr Rott­weil mit sechs Fahr­zeu­gen und 29 Ein­satz­kräf­ten, die Poli­zei Rott­weil sowie ein Ret­tungs­wa­gen des DRK.