KREIS ROTTWEIL (pm) – Das Regie­rungs­prä­si­di­um
Frei­burg infor­miert in einer Pres­se­mit­tei­lung, dass die Vor­ar­bei­ten zum drit­ten Bau­ab­schnitt bei der Sanie­rung der B 27 zwi­schen VS-Schwen­nin­gen und der Auf­fahrt zum Indus­trie­ge­biet „Brei­te“ bei Deiß­lin­gen vor­aus­sicht­lich am Diens­tag, 4. Okto­ber begin­nen wer­den.

Betrof­fen ist der ein- und zwei­strei­fi­ge Abschnitt Fahrt­rich­tung Bad Dür­rheim und Rich­tung Rott­weil ab der Auto­bahn­auf­fahrt Rich­tung Stutt­gart bis zur Brü­cke beim Indus­trie­ge­biet “Brei­te“ süd­lich von Deiß­lin­gen. Die Bau­ar­bei­ten erfol­gen im
ein­bah­ni­gen Bereich halb­sei­tig unter Ver­kehr (Ein­bahn­re­ge­lung), im zwei­bah­ni­gen Bereich unter Voll­sper­rung.

Die Bau­ar­bei­ten für die­sen Abschnitt wer­den ver­mut­lich drei Wochen dau­ern. Der Belags­ein­bau ist wit­te­rungs­ab­hän­gig, wes­halb kurz­fris­tig noch zeit­li­che Ver­zö­ge­run­gen auf­tre­ten
kön­nen. Der Ver­kehr von Bad Dür­rheim kom­mend ist im zwei­strei­fi­gen Bereich nur bis zur Auto­bahn­auf­fahrt Stutt­gart frei wie im Bau­ab­schnitt zwei.

Die bis­he­ri­ge Umlei­tungs­tre­cke über die Kreis­stra­ßen bleibt wie aus­ge­schil­dert bestehen. Über die wei­te­ren Bau­ab­schnit­te, die jewei­li­ge Ver­kehrs­füh­rung und die Bau­dau­er wird das Regie­rungs­prä­si­di­um zeit­nah wei­ter infor­mie­ren.

Orts­kun­di­ge Auto­fah­rer wer­den gebe­ten, den betrof­fe­nen Bereich nach Mög­lich­kei­ten weit­räu­mig zu umfah­ren. Alter­na­tiv ste­hen die Anschluss­stel­len Rott­weil und Tun­nin­gen zur Auf­fahrt auf die A 81 zur Ver­fü­gung. Das Regie­rungs­prä­si­di­um bit­tet die betrof­fe­nen Auto­fah­rer und Anwoh­ner um Ver­ständ­nis für even­tu­ell auf­tre­ten­de Belas­tun­gen.