DUNNINGEN-SEEDORF, 23. Okto­ber (pz) – Am Mitt­woch, gegen 16.20 Uhr, ist es in der Freu­den­städ­ter Stra­ße zu einem Zusam­men­stoß zwi­schen einem Auto und einem Bus gekom­men. Der Auto­fah­rer fuhr von der Sul­ge­ner Stra­ße kom­mend in die Freu­den­städ­ter Stra­ße ein, obwohl dort auf­grund einer Bau­stel­le die Ein­fahrt ver­bo­ten ist.

Dabei über­sah der 35-jäh­ri­ge Auto­fah­rer den auf der Freu­den­städ­ter Stra­ße fah­ren­den, von links kom­men­den Bus und es kam zum Zusam­men­stoß. Der Bus­ver­kehr fand dort trotz Bau­stel­le wie gewohnt statt. Beim Ver­kehrs­un­fall wur­den weder der Unfall­ver­ur­sa­cher noch der Bus­fah­rer oder die sie­ben Fahr­gäs­te ver­letzt.

An den bei­den Fahr­zeu­gen ent­stand Sach­scha­den von etwa 13.000 Euro. Gegen den Unfall­ver­ur­sa­cher wur­de ein Buß­geld­ver­fah­ren ein­ge­lei­tet.