-1.7 C
Rottweil
Mittwoch, 11. Dezember 2019
Start Poli­zei­be­richt Sel­ten blöd: Dieb mel­det Dieb­stahl

Selten blöd: Dieb meldet Diebstahl

-

SCHRAMBERG, 6. Okto­ber (pz/him) – Am Sams­tag­abend beob­ach­ten zwei Anwoh­ner vom Bal­kon aus, wie ein jun­ger Mann ein vor dem Haus in der Sul­gau­er Stra­ße gepark­tes Auto durch­wühlt. Dem einen der bei­den Zeu­gen gehört das Auto, und so lau­fen sie run­ter auf die Stra­ße und ver­fol­gen den flüch­ti­gen Täter. Es soll sich spä­ter her­aus­stel­len, dass er der viel­leicht dus­se­ligs­te Dieb des Jah­res sein könn­te.

Denn er ver­liert auf der Flucht sei­nen Geld­beu­tel. Und mel­det sich kurz danach bei der Poli­zei in Schram­berg: Sein Porte­mon­naie sei gestoh­len wor­den, so der 20-Jäh­­ri­ge gegen­über den Beam­ten.

Doch dann läuft die Anzei­gen­auf­nah­me der Poli­zei so völ­lig anders, als von dem jun­gen Mann gedacht: Eine Poli­zei­strei­fe rückt aus, fährt zur Woh­nung des angeb­lich Geschä­dig­ten, lädt ihn in das Dienst-Auto und fährt mit ihm zu der Stel­le, an der der Dieb­stahl aus dem Auto statt­ge­fun­den hat­te. Dort war­ten schon die bei­den Zeu­gen, die den Geld­beu­tel­ver­lie­rer ein­deu­tig als den Tat­ver­däch­ti­gen iden­ti­fi­zie­ren.

Bei der anschlie­ßen­den Woh­nungs­durch­su­chung bei dem Ver­däch­ti­gen fin­den die Beam­ten dann wei­te­re Gegen­stän­de, die aus meh­re­ren Dieb­stäh­len aus Autos der ver­gan­ge­nen Wochen im Raum Schram­berg stam­men dürf­ten. Alles wird sicher­ge­stellt. Die Ermitt­lun­gen dau­ern an.

 

- Adver­tis­ment -