Spenden helfen der sozialen Arbeit

AWO-Landessammlung vom 16. bis 24. März 2019

Schram­berg (pm). Unter dem Mot­to „Gut, dass es die AWO gibt“ fin­det vom 16. bis 24. März die Lan­des­samm­lung der AWO in Baden-Würt­tem­berg statt. Dies teilt die AWO in einer Pres­se­mit­tei­lung mit.

Die AWO bie­tet in über 700 Ein­rich­tun­gen und Diens­ten umfas­sen­de Hil­fen für Men­schen in ver­schie­dens­ten Not­la­gen. Tau­sen­de von haupt- und ehren­amt­li­chen Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern bera­ten, betreu­en und pfle­gen Men­schen in ganz unter­schied­li­chen Ein­rich­tun­gen. Kin­der­ta­ges­stät­ten, Jugend­zen­tren, Begeg­nungs­stät­ten, Wohn­ge­mein­schaf­ten, Senio­ren­zen­tren und vie­les mehr gehö­ren eben­so dazu, wie zum Bei­spiel Essen auf Rädern, Mobi­le Diens­te oder die Indi­vi­du­el­le Schwerst­be­hin­der­ten­be­treu­ung.

Die AWO ist auch in Schram­berg mit vie­len ihrer Ange­bo­te n ver­tre­ten. So gibt es seit über 40 Jah­ren jeden Diens­tag um 14 Uhr die AWO-Senio­ren­be­geg­nung im Spit­tel­zen­trum. Die AWO-Sozi­al­sta­ti­on bie­tet Essen auf Rädern, Betreu­ung rund um die Uhr, Pfle­ge und haus­wirt­schaft­li­che Diens­te an. Zum AWO-Senio­ren­zen­trum Fritz-Fleck-Haus in Schram­berg-Sul­gen gehö­ren ein Pfle­ge­heim und eine Senio­ren­wohn­an­la­ge. Die AWO kann die­se wich­ti­gen Hil­fen nur leis­ten, wenn sie auch über die ent­spre­chen­den Mit­tel ver­fügt.

Des­halb ruft sie die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger zu Spen­den auf. Die AWO in Ban­den-Würt­tem­berg will mit der Lan­des­samm­lung 2019 den Ein­schnit­ten in die sozia­le Ver­sor­gung der Men­schen begeg­nen und einen Bei­trag zur Siche­rung der sozia­len Arbeit leis­ten.
Mit einer Spen­de wür­den AWO-Diens­te und -Ein­rich­tun­gen direkt in der Regi­on geför­dert. Gleich­zei­tig wür­den so die enga­gier­ten Hel­fe­rin­nen und Hel­fer der AWO ermu­tigt, sich wei­ter­hin für Hil­fe­be­dürf­ti­ge ein­zu­set­zen.

Gut, dass es die AWO gibt“ das sol­len auch künf­tig noch vie­le Men­schen aus vol­lem Her­zen sagen kön­nen. Schon ein klei­ner Bei­trag kann viel bewir­ken, heißt es im lan­des­wei­ten Spen­den­auf­ruf des Wohl­fahrts­ver­ban­des.

Wer spen­den möch­te, kann dies auf das Kon­to 522 344 bei der Kreis­spar­kas­se in Schram­berg (BLZ 642 500 40) tun; IBAN: DE75 6425 0040 0000 5223 44. Wer den direk­ten Kon­takt sucht, kann sich an Mir­ko Wit­kow­ski, Tele­fon 07422 / 2 56 58 oder E-Mail: mirko.witkowski@awo-rottweil.de wen­den.