KREIS ROTTWEI (pm)Wie jedes Jahr zu Beginn der Advents­zeit tausch­ten die Schü­ler der Fried­rich-Ebert-Schu­le Schram­berg (FES) das Klas­sen­zim­mer mit der Sport­hal­le, um im Rah­men des Sport­ta­ges die bes­ten Teams in ver­schie­de­nen Ball­sport­ar­ten zu ermit­teln, berich­tet die Schu­le in einer Pres­se­mit­tei­lung.

Gestar­tet wur­de mit Bas­ket­ball, wo sich von Beginn an die Mann­schaf­ten des Tech­ni­schen Gym­na­si­ums (TG) als sehr leis­tungs­stark erwie­sen. So war am Ende des Bas­ket­ball­tur­niers das Ergeb­nis wenig über­ra­schend: die Abschluss­klas­se TG2 schaff­te den 1.Platz vor der Ein­gangs­klas­se TGU-E und der TG1.

Wei­ter ging es mit Vol­ley­ball, wo jedes Team in einer Vor­run­de zunächst drei Spie­le zu bestrei­ten hat­te. Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler auf der Tri­bü­ne sahen span­nen­de Spie­le mit hoch moti­vier­ten Spie­lern. Und wenn auch manch­mal die Tech­nik nicht so per­fekt war, mach­ten dies die Spie­ler wie­der wett durch enor­men Kampf­geist und Spiel­freu­de. Nach­dem die Leh­rer im letz­ten Jahr das Schluss­licht bil­de­ten, erreich­ten sie die­ses Jahr durch ein ver­bes­ser­tes Zusam­men­spiel vor allem zu Beginn des Vol­ley­ball­tur­niers einen respek­ta­blen 3. Platz.

Im End­spiel aber glänz­ten die Teams des TG2 und der über­ra­schend star­ken Klas­se der zwei-jäh­ri­gen Berufs­fach­schu­le Metall 2BFM1. Die­se hat­te jedoch am Ende dem Team der TG2 nichts mehr ent­ge­gen­zu­set­zen, so dass es sich schließ­lich mit einem 10:23 geschla­gen geben muss­te. Die Schü­le­rin­nen der  zwei-jäh­ri­gen Berufs­fach­schu­le für Haus­wirt­schaft und Pfle­ge und die Damen der ver­schie­de­nen TG-Klas­sen spiel­ten ihr Sie­ger­team in einem sepa­ra­ten Tur­nier aus. Hier zeig­te sich die Mann­schaft der TG-Damen unschlag­bar, so dass sich das Team der 2BFHP2 mit dem 2. Platz begnü­gen muss­te.VB - Mädchen dkpm 071214

Im anschlie­ßen­den Fuß­ball­tur­nier wur­den die Sie­ger in KO-Run­den ermit­telt. Beson­ders her­vor­zu­he­ben ist der Mut, mit dem sich so man­che Damen­mann­schaft den Drib­bel­küns­ten der Jungs ent­ge­gen­stell­te. Eben­falls her­vor­zu­he­ben ist eine tol­le Para­de des Tor­hü­ters der 2. Klas­se des 3jährigen Berufs­kol­legs Metall 3BKM2, der für sein Team in der Vor­run­de das 0:0 gegen die über­aus star­ken Spie­ler und spä­te­ren Tur­nier­sie­ger der Tech­ni­ker­klas­se FTM1 über die regu­lä­re Spiel­zeit ret­te­te und damit ein Neun-Meter-Schie­ßen erzwang.

Das Spiel um den 3.Platz bestrit­ten schließ­lich die zwei-jäh­ri­ge Berufs­fach­schu­le Metall 2BFM1 und die Abschluss­klas­se des Berufs­kol­leg Tech­nik 1BK2T. Im Neun-Meter- Schie­ßen hat­te die 1BK2T ganz knapp die Nase vorn und lan­de­te auf Platz 3 des Fuß­ball­tur­niers. Den Ein­zug ins Fina­le schaff­ten die Teams der Leh­rer und der Tech­ni­ker FTM1. Und obwohl die Leh­rer gro­ßen Ein­satz zeig­ten, hat­ten sie schließ­lich gegen die jun­ge, sprit­zi­ge Mann­schaft der Tech­ni­ker das Nach­se­hen und ver­lo­ren denk­bar knapp mit 1:2 Toren.FB 1u2 - FTM1_Lehrer_3 dkpm 071214

Wäh­rend des gesam­ten Tur­niers wur­den alle Betei­lig­ten auch die­ses Jahr wie­der von den Schü­le­rin­nen und Leh­re­rin­nen der zwei-jäh­ri­gen Berufs­fach­schu­le Haus­wirt­schaft und Pfle­ge 2BFHP2 mit aller­lei Köst­lich­kei­ten bes­tens ver­sorgt. Bei der Sie­ger­eh­rung am nächs­ten Tag gab es für die Sie­ger­teams eine Urkun­de und Wecken­män­ner.