Stiftung macht keine Telefonwerbung für Spenden

KREIS ROTTWEIL, 10. Okto­ber (pm) – Die Stif­tung St. Fran­zis­kus Hei­li­gen­bronn weist dar­auf hin, dass sie für ihre Spen­den­pro­jek­te kei­ne tele­fo­ni­sche Wer­bung mache. Aus der Schram­ber­ger Bevöl­ke­rung kamen Hin­wei­se auf Anru­fe, bei denen angeb­lich für Hei­li­gen­bronn um eine Spen­de gebe­ten wur­de, um jun­gen Men­schen eine Aus­bil­dung zu finan­zie­ren.

Dies habe nichts mit der Stif­tung St. Fran­zis­kus zu tun, betont Öffent­lich­keits­re­fe­rent Ewald Graf. Die Stif­tung hat neu­lich Spen­den­brie­fe mit der Bit­te um Unter­stüt­zung von taub­blin­den und hör­seh­be­hin­der­ten Kin­dern und Jugend­li­chen ver­sandt und auch schon vie­le Spen­den erhal­ten, aber sie betreibt kein Tele­fon­mar­ke­ting.