SCHRAMBERG (pm) – Sie sind für junge, erwachsene wie alte Menschen mit Behinderung im Einsatz, in Ausbildungsbetrieben, der Hauswirtschaft oder der Verwaltung: allesamt wurden 30 langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stiftung St. Franziskus Heiligenbronn für zehn- bis 40-jährigen Dienst im Rahmen eines festlichen Abends geehrt.

 

Bei einem Sektempfang begrüßte Vorstand Hubert Bernhard die Dienstjubilare und ihre Vorgesetzten zu dem geselligen Abend im Restaurant Drei Könige in Sulgen – für viele auch ein guter Anlass, die Kontakte über den eigenen Arbeitsbereich hinaus zu pflegen.
Nach einem Festmenü leitete Vorstand Michael Wollek auf humorvolle Weise die Ehrungen und den Dank an die Mitarbeiter aus der Behindertenhilfe und der Stiftungsverwaltung ein, verbunden mit dem Wunsch der Stiftung, dass noch viele Dienstjahre (und Ehrungen) dazukommen mögen.

Alle anwesenden Jubilare wurden durch ihre Leitungen in ihrem Aufgabengebiet und ihrer Persönlichkeit gewürdigt, worunter auch etliche „Urgesteine“ mit Dienstbeginn unter der Trägerschaft des Klosters dabei waren. Die Geehrten erhielten eine Urkunde und ab 20-jähriger Tätigkeit auch einen Geschenkkorb mit Heiligenbronner Produkten überreicht. Der Abend ging noch mit angeregten Gesprächen weiter.
Für 40-jährigen Dienst in der Landwirtschaft Stiftung St. Franziskus Heiligenbronn und früher des Klosters wurde Landwirtschaftsmeister und Betriebsleiter Franz Schneider gewürdigt. Auch für 30 und 25 Jahre Mitarbeit und damit auch mit Dienstantritt noch zu Klosterzeiten wurde eine Reihe von Jubilaren geehrt.
Die Jubilare aus der Behindertenhilfe Erwachsene der Stiftung: Hermine Waizmann (30 Jahre), Simone Neujahr, Regine Schmid (beide 20 Jahre), Monika Fleig, Michelle Hummel, Annette Moser, Heike Schlafke, Dorothee Schlaich und Vera Schmid (alle 10 Jahre).
Aus dem Förderzentrum Hören und Sprechen wurden ausgezeichnet: Christa Brodmann und Udo Neudeck (beide 30 Jahre) sowie Beate Straub (20 Jahre).
Aus dem Förderzentrum Sehen wurden geehrt: Renate Höllerer (30 Jahre), Angelika Glaser (25 Jahre), Sieglinde Hezel, Johannes Schork und Nancy Trautewig (je 10 Jahre).
Aus dem Bereich Verwaltung-Wirtschaft-Technik der Behindertenhilfe feierten Jubiläum: Werner Keck (30 Jahre), Waltraud Burri, Beate Fix, Edith Hölz, Veronika Lamprecht ( alle 20 Jahre), Stefanie Kaufmann, Brigitte Nießen, Emil Rode und Regina Strahija (jeweils 10 Jahre).
Aus der Stiftungsverwaltung wurden für 25 Jahre Birgit Züfle und für jeweils 10 Jahre Sebastian Dilger und Elke Hauch geehrt.