Sulgen: Haustür hält Fußtritten stand

SCHRAMBERG (pz) – Am Mitt­woch ver­such­ten unbe­kann­te Täter zwi­schen 6 Uhr und 17 Uhr in ein Wohn­haus im Hal­den­weg ein­zu­bre­chen. Als ein Bewoh­ner am Nach­mit­tag nach Hau­se zurück­kehr­te, ent­deck­te er meh­re­re Spu­ren an sei­ner Tür, die von Fuß­trit­ten stamm­ten.

Durch die mas­si­ve Gewalt­ein­wir­kung wur­de die Holz­tür beschä­digt – sie hielt den Trit­ten jedoch stand. Der­zeit gehen die Poli­zei­be­am­ten des Poli­zei­re­viers Schram­berg davon aus, dass die Täter ihren Ver­such in das Gebäu­de ein­zu­bre­chen, abbra­chen. Den Scha­den schätzt die Poli­zei aktu­ell auf meh­re­re hun­dert Euro. Die Ermitt­lun­gen dau­ern an.