Sulgens Dritte verliert knapp beim Tabellenführer

Tischtennis

Der Tabel­len­führer kon­nte sich für die Nieder­lage in der Vor­runde nach hartem Kampf  revanchieren, obwohl ein Remis für Sul­gens dritte Mannschaft dur­chaus ver­di­ent gewe­sen wäre.

 

Tis­chten­nis-Kreis­li­ga A1: TTC Renfrizhausen/Mühlheim – TTC Sul­gen III 9:7. Sul­gen musste wieder mit Ersatz antreten, und nach den Dop­peln stand es 1:2. Schote/Pfaff unter­la­gen nach drei Match­bällen noch hauchdünn im fün­ften Satz. Deiwald/Schmid set­zten sich knapp durch. Im vorderen Paarkreuz gab es danach zwei Nieder­la­gen für Daniel Kopp und Diet­mar Schote. Igor Dei­wald unter­lag, und Anselm Pfaff beherrschte seinen Geg­n­er rel­a­tiv klar. Beim Stand von 5:1 holte das hin­tere Paarkreuz durch Markus Schmid und Dirk Nyi­trai zwei Punk­te. Schote hat­te danach gegen Wanek keine Chance, dafür spielte Daniel Kopp groß auf und gewann gegen Groth im fün­ften Satz mit 11:5. Anselm Pfaff gewann auch sein zweites Spiel, und Igor Dei­wald unter­lag erneut. Markus Schmid behielt auch im zweit­en Spiel seine gute Form und siegte knapp. Dirk Nyi­trai hat­te im fün­ften Satz einen Match­ball und ver­lor unglück­lich in der Ver­längerung. Im Schluss­dop­pel zeigte Markus Wanek mit Traum­schlä­gen seine Son­derk­lasse, und es gab für Sul­gens Dop­pel 1 D. Schote/A. Pfaff nichts zu holen.