Sven Digeser ist der neue Schützenkönig

Schützenverein Villingendorf

Am ersten Samstag des Dezembers ist für die Schützen des Schützenverein Villingendorf ein Pflichttermin. Denn an diesem Tag findet stets die Nikolausfeier und die Königsproklamation statt.

Die Nikolausscheibe der Jugend gewann Pascal Sierk. Für die Erwachsenen konnte sich diese Klaus Müller sichern. Das Nikolausschießen selber wurde mit dem Luftgewehr sitzend aufgelegt geschossen.

In der Meisterserie errang Simon Flaig den ersten Platz, gefolgt von Lothar Hecher und Michael Eger. Thomas Ohnemus hatte beim Glückschießen die Nase vorn, knapp dahinter folgt Lothar Ehmann und Simon Flaig, Den Urban-Schanz-Pokal nahm Lothar Hecher in Empfang.

In der Disziplin Bogen gab es den Meisterpokal in drei Klassen zu gewinnen. Max Winkler belegte hier den ersten Platz in der Jugendklasse, gefolgt von Timo Ganter und Julian Ganter. Bei den erwachsenen Bogenschützen errang Lothar Ehmann den ersten Platz vor Annelene Dethlefsen und Heiko Heine mit dem Blankbogen. Die Bogenschützen mit Visier konnten sich Thomas Ganter, Alex Boxheimer und Rolf Erb aufs Siegertreppchen stellen.

Das Glücksschießen mit dem Bogen gewann Max Winkler, gefolgt von Pascal Sierk und Lars Graszat. Schützenprinz wurde dieses Jahr Pascal Sierk. Ihm stehen die Jugendritter Lars Sierk und Timo Ganter bei.

Jubelrufe bei der Krönung

Nachdem sich der Gabentisch langsam geleert hatte, stand der Höhepunkt des Abends an. Der amtierende Schützenkönig Björn Mischke legte die Königskette ab, denn ein neuer Schützenkönig war ausgeschossen.

Sven Digeser schoss sich mit 20 und 20 Ringen auf den Schützenthron. Er durfte unter den Jubelrufen der Anwesenden die Königskette in Empfang nehmen. Ihm zur Seite stehen seine Ritter Björn Mischke und Stefan Haag.

Der Abend nahm im Anschluss daran einen fröhlichen Verlauf, denn der König zahlt traditionell ab der Krönung die Zeche.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de