Die neuen Azubis bei SW und ihre Ausbilder. Foto: pm

SCHRAMBERG (pm) – Am 1. Sep­tem­ber star­te­ten 15 Aus­zu­bil­den­de bei der Fir­ma Schwä­bi­sche Werk­zeug­ma­schi­nen (SW) in Wald­mös­sin­gen in ihre Berufs­aus­bil­dung. Erst­mals bil­det SW auch eine Stu­den­tin an der DHBW Karls­ru­he im Fach­be­reich Wirt­schaft aus, so das Unter­neh­men in einer Pres­se­mit­tei­lung.

Für die ange­hen­den vier Indus­trie­me­cha­ni­ker, zwei Zer­spa­nungs­me­cha­ni­ker, vier Mecha­tro­ni­ker, einer Fach­kraft für Lager­lo­gis­tik, drei DH-Stu­den­ten (Fach­rich­tung Mecha­tro­nik und Infor­ma­tik) sowie einen Stu­di­um Plus Stu­den­ten, hat­ten sich die Aus­bil­der  zum ers­ten Aus­bil­dungs­tag ein abwechs­lungs­rei­ches Pro­gramm ein­fal­len las­sen.

Nach einem kur­zen Ken­nen­ler­nen unter­ein­an­der sowie der Vor­stel­lung des Betriebs­rats erfolg­te die sach­li­che Ein­füh­rung, die etwa die Sicher­heits­un­ter­wei­sung oder zukünf­ti­gen Abläu­fe mit den Hoch­schu­len und Berufs­schu­len zum Inhalt hat­te. Anschlie­ßend wur­de spie­le­risch und mit viel Spaß die Kom­mu­ni­ka­ti­ons­fä­hig­keit der Jugend­li­chen auf die Pro­be gestellt.

Nach einem gemein­sa­men Mit­tag­essen in der SW-Kan­ti­ne ging es für die jun­gen SWler bei einer Schnit­zel­jagd auf Erkun­dungs­rei­se im SW-Gebäu­de. Aus­ge­stat­tet mit einem Fra­ge­bo­gen galt es ver­schie­de­ne Abtei­lun­gen ken­nen­zu­ler­nen und mehr über den neu­en Aus­bil­dungs­be­trieb und die Tech­no­lo­gy Peop­le zu erfah­ren. Zum Abschluss des ers­ten Arbeits­ta­ges erhielt jeder Azu­bi einen Ruck­sack, der mit vie­len nütz­li­chen Uten­si­li­en für die Aus­bil­dung gefüllt war.

Wie auch in den ver­gan­ge­nen Jah­ren orga­ni­sier­ten die Aus­bil­der für die neu­en Aus­zu­bil­den­den ein Wochen­en­de in Brei­sach. Inhal­te des Work­shops waren etwa die För­de­rung der Team­fä­hig­keit und die Erar­bei­tung von Ver­hal­tens­re­geln im beruf­li­chen, wie auch im pri­va­ten Leben. Zum Abschluss des Wochen­en­des gab es noch eine äußerst spa­ßi­ge und son­ni­ge Kanu­fahrt auf dem Rhein.