Schon jetzt ein Besuchermagnet: Die Besucherplattform des neuen Testturms für Hochgeschwindigkeitsaufzüge von ThyssenKrupp Elevator in Rottweil. Ab Mitte Mai bietet die Tourist-Info Führungen an. Foto: pm
Schon jetzt ein Besuchermagnet: Die Besucherplattform des neuen Testturms für Hochgeschwindigkeitsaufzüge von ThyssenKrupp Elevator in Rottweil. Ab Mitte Mai bietet die Tourist-Info Führungen an. Foto: pm

Fas­zi­na­ti­on Turm­bau: Besu­cher der Bau­stel­le des Test­turms von thyssenkrupp kön­nen ab Mit­te Mai im Rah­men von Füh­run­gen mehr über eines der span­nends­ten Bau­pro­jek­te des Lan­des erfah­ren. Anmel­dun­gen sind ab Frei­tag online mög­lich. Es gibt sowohl Füh­run­gen für Grup­pen als auch für Ein­zel­per­so­nen.

Rott­weil (pm). Öffent­li­che Füh­run­gen zum künf­ti­gen Test­turm bei Rott­weil fin­den ab dem 15. Mai jeden Frei­tag um 16 Uhr, jeden Sams­tag um 14 Uhr und 15 Uhr sowie jeden Sonn­tag um 11 Uhr und um 12 Uhr statt. Das mel­de­te die Stadt­ver­wal­tung am Abend. Die Füh­run­gen haben eine Min­dest­teil­neh­mer­zahl von sechs zah­len­den Per­so­nen und dau­ern jeweils 45 bis 60 Minu­ten. Eine Vor­anmel­dung bei der Tou­rist-Infor­ma­ti­on ist erfor­der­lich. Die Teil­nah­me kos­tet fünf Euro pro Per­son, Kin­der und Jugend­li­che bis 18 Jah­ren neh­men kos­ten­los teil, müs­sen aber eben­falls ange­mel­det wer­den. Dar­über hin­aus besteht die Mög­lich­keit für Grup­pen, zusätz­li­che Füh­run­gen zu buchen. Ter­mi­ne kön­nen bei der Tou­rist-Info ange­fragt wer­den. Eine Grup­pen­füh­rung kos­tet 50 Euro.

Die Ter­mi­ne über­neh­men eigens für die Turm­bau­stel­le geschul­te Stadt­füh­rer der Rott­wei­ler Tou­rist-Infor­ma­ti­on. „thyssenkrupp hat uns umfang­rei­che Unter­la­gen mit Daten und Fak­ten zusam­men­ge­stellt. Außer­dem gab es meh­re­re Vor-Ort-Ter­mi­ne mit Alfons Bürk, der als Pro­jekt­be­auf­trag­ter von thyssenkrupp span­nen­de Ein­bli­cke in das Bau­ge­sche­hen bot“, so Petra Arand, Lei­te­rin der Tou­rist-Infor­ma­ti­on Rott­weil. Der­zeit ste­hen sechs Mit­ar­bei­tet bereit, die Tou­rist-Infor­ma­ti­on wird aber bis zum Som­mer wei­te­re Stadt­füh­rer ein­ar­bei­ten, damit die­se eben­falls Füh­run­gen über­neh­men kön­nen. „Unse­re Stadt­füh­rer sind mit gro­ßer Begeis­te­rung bei der Sache und freu­en sich schon auf ihre ers­ten Füh­run­gen auf der Bau­stel­le von thyssenkrupp. Dar­über hin­aus beant­wor­ten sie natür­lich auch Fra­gen zur Stadt der Tür­me auf der ande­ren Sei­ten des Neckars.“

Die Turm­bau­stel­le im Rott­wei­ler Indus­trie­ge­biet Ber­ner Feld kann man auch auf eige­ne Faust besich­ti­gen. Für Besu­cher wur­de ein Gang mit Bau­stel­len­zäu­nen zu einer Besu­cher­platt­form ein­ge­rich­tet. In Zusam­men­ar­beit mit der Fir­ma Hau­ser stellt die Stadt Rott­weil außer­dem einen Park­platz für Besu­cher der Bau­stel­le des Test­turms bereit. Der Park­platz kann 90 Minu­ten kos­ten­los genutzt wer­den. Park­platz und Weg zur Platt­form sind auf dem „Ber­ner Feld“ aus­ge­schil­dert. Das Indus­trie­ge­biet ist nach der Auto­bahn­ab­fahrt Rott­weil aus­ge­schil­dert.

INFO: Die Anmel­dung zu einer Füh­rung erfolgt vor­zugs­wei­se online über ein ent­spre­chend hin­ter­leg­tes For­mu­lar auf der Web­site der Stadt Rott­weil unter „Kul­tur und Tou­ris­mus“ im Abschnitt „Sehen und Erle­ben“ unter „Test­turm“. Das For­mu­lar ist ab Frei­tag frei­ge­schal­tet und befin­det sich unten auf der genann­ten Sei­te. Soll­te jemand über kei­nen Inter­net­zu­gang ver­fü­gen, kön­nen Anmel­dun­gen aus­nahms­wei­se auch tele­fo­nisch (0741/494–280) oder per­sön­lich in der Tou­rist-Infor­ma­ti­on erfol­gen.