7.4 C
Rottweil
Samstag, 7. Dezember 2019
Start Rott­weil Thea­ter-AG zeigt ‘Ab heu­te heißt du Sara’

Theater-AG zeigt ‘Ab heute heißt du Sara’

-

ROTTWEIL, 14. Okto­ber (pm) – Die The­a­­ter-AG des AMG spielt am Don­ners­tag, 23. Okto­ber ab, 19.30 Uhr und am Frei­tag, 24. Okto­ber ab, 19.30 Uhr das Stück ‘Ab heu­te heißt du Sara’ im Fest­saal der Gym­na­si­en.
In locke­rer Sze­nen­fol­ge wird das Leben der Ber­li­ner Jüdin Inge Deutsch­kron wäh­rend der Zeit des Natio­nal­so­zia­lis­mus gezeigt. Ein­ge­scho­be­ne Songs, die zen­tra­le Aus­sa­gen in iro­ni­scher Wei­se auf­grei­fen, geben dem Stück einen beson­de­ren Reiz.

Im Mit­tel­punkt steht die Ent­wick­lung Inges vom elf­jäh­ri­gen Mäd­chen zur jun­gen Frau. Das Stück basiert auf Deutsch­krons 1978 erschie­nen auto­bio­gra­phi­schen Roman Ich trug den gel­ben Stern. Die Haupt­fi­gur zeich­net sich durch ein star­kes jugend­li­ches Selbst­be­wusst­sein aus. Die­ses und der Ver­such, auch im Krieg dem Leben etwas abzu­ge­win­nen und etwas erle­ben zu wol­len, trotz Angst und Bedro­hung frech und wage­mu­tig zu sein, las­sen Inge durch­hal­ten und die schwe­re Zeit über­ste­hen.

Ohne den Mut und die Hilfs­be­reit­schaft nicht­jü­di­scher Bekann­ter und Freun­de, die die ab 1943 ille­gal in Ber­lin leben­de Inge Deutsch­kron und ihre Mut­ter ver­steckt hiel­ten, wäre sie aber nicht vor der Depor­ta­ti­on bewahrt geblie­ben. Das Stück ver­mit­telt Schau­spie­lern und Zuschau­ern, wie wich­tig Offen­heit, Respekt und Tole­ranz sind, die es ohne gegen­sei­ti­ge Ach­tung und Aner­ken­nung von Dif­fe­renz und Viel­falt nicht geben kann. Daher bie­te das Stück nicht nur einen Rück­blick in die deut­sche Geschich­te, heißt es in der Ankün­di­gung.

 

- Adver­tis­ment -