5.5 C
Rottweil
Dienstag, 25. Februar 2020

THW Rottweil unterstützt erneut den Aufbau des tunesischen Zivilschutzes

ROTTWEIL  – Seit einiger Zeit unterstützt das Technische Hilfswerk in Verbindung mit dem Auswärtigen Amt den Aufbau eines Katastrophenschutzes in Tunesien. Neben Ausbildungen umfasst diese Unterstützung auch die Weiterverwendung von ehemaligen Einsatzfahrzeugen und anderer spezieller Ausstattungen des THW.

Bei der aktuellen Überführung von weiteren Einsatzfahrzeugen nach Tunesien war der Ortsverband Rottweil gleich doppelt betroffen. Der Konvoi wurde auch diesmal vom Rottweiler Helfer Bastian Tröger zur wartenden Fähre in den Hafen nach Genua geführt. Bastian Tröger konnte dabei ein sehr gut bekanntes Fahrzeug aus dem eigenen Ortsverband mit nach Genua überführen.

Vor einigen Wochen wurde der in die Jahre gekommene Opel Astra des Ortsverbands ausgemustert und wird in den kommenden Wochen durch ein neues Fahrzeug ersetzt. Das Fahrzeug wurde einst vom örtlichen Förderverein für den Ortsverband gebraucht beschafft und tat dort über zehn Jahre zuverlässig seinen Dienst.

Bastian Tröger wusste von früheren Überführungen und Gesprächen dass die Kollegen aus Tunesien dringend auch einsatzbereite PKWs benötigen, bekamen sie doch bisher zumeist Großfahrzeuge. Daher lag es nahe das Fahrzeug des Ortsverbands an die Kollegen in Tunesien abzugeben verbunden mit der Hoffnung, dass das Fahrzeug dort noch einige Jahre ebenfalls zuverlässig den Katastrophenschutz unterstützt.

In Zusammenarbeit mit der THW Helfervereinigung Rottweil und den THW Ortsverband Rottweil, dem THW und dem Auswärtigen Amt konnte dieser Transfer Anfang November in die Tat umgesetzt werden. So wurde dieses Fahrzeug zusammen mit neun weiteren nach Genua überführt und wird in Zukunft weiter seinen Dienst beim tunesischen Zivil – und Katastrophenschutz tun.

 

Mehr auf NRWZ.de