thyssenkrupp Ele­va­tor will sich ein wenig vor­be­rei­ten – muss der Erbau­er des Auf­zug­test­turms mit einem Besu­cher­an­drang rech­nen, wenn Deutsch­lands höchs­te Aus­sichts­platt­form frei­ge­ge­ben ist? Um das zu erfah­ren, hat das Unter­neh­men im Inter­net eine Umfra­ge gestar­tet.

Grund­sätz­lich“, so ein Unter­neh­mens­spre­cher, „wol­len wir das all­ge­mei­ne Inter­es­se anfra­gen.“ Wich­tig sei, wann die Men­schen ihren Besuch plan­ten – „haben wir direkt mit einem Rie­sen­an­drang zu rech­nen?“, so die Fra­ge, die sich Thyssen­Krupp stellt. Bis­her zeich­ne sich ein gro­ßes Inter­es­se ab, berich­tet der Unter­neh­mens­spre­cher – nach den Erfah­run­gen wäh­rend der Bau­pha­se sei es auch eher die Fra­ge, „ob wir mit gro­ßem Inter­es­se oder sehr gro­ßem Inter­es­se rech­nen soll­ten.“

Dar­über hin­aus fragt der Bau­herr sta­tis­ti­sche Daten zur all­ge­mei­nen Erhe­bung ab. Das lie­fert Hin­ter­grün­de über das Besu­cher­pro­fil der Test­turm­sei­te im Inter­net – die Umfra­ge läuft im Inter­net unter testturm.thyssenkrupp-elevator.com Das Alter des Umfra­ge­teil­neh­mers, sei­ne Tätig­keit – grob unter­teilt – und sein Wohn­ort inter­es­siert thyssenkrupp. Die Teil­nah­me an der Umfra­ge ist frei­wil­lig. thyssenkrupp ver­spricht, die Anga­ben ver­trau­lich zu behan­deln und anonym aus­zu­wer­ten. 500 Men­schen haben bis­her teil­ge­nom­men. Die Fer­tig­stel­lung des Auf­zugs­test­turms und die Eröff­nung der Aus­sichts­platt­form sind für das Früh­jahr 2017 geplant.