Die Stadtmusik Schramberg mit Jonas Rehm an der Solotrompete. Foto: pm

SCHRAMBERG (pm) – Das ver­gan­ge­ne Wochen­en­de wid­me­ten die rund 70 Musi­ker der Stadt­mu­sik Schram­berg laut Pres­se­mit­tei­lung den Vor­be­rei­tun­gen für das am 25. Dezem­ber statt­fin­den­de Weih­nachts­kon­zert im Bären­saal.

Mit Unter­stüt­zung der Lehr­kräf­te Tho­mas Utten­wei­ler, Antal Feny­ve­si und Ralf Rei­ter star­te­ten die ver­schie­de­nen Instru­men­ten­grup­pen am Sams­tag­vor­mit­tag in die Regis­ter­pro­ben. Ver­teilt auf die Räum­lich­kei­ten der H.A.U. und der Musik­schu­le wur­de in detail­ier­ter Klein­ar­beit geschlif­fen und gefeilt, was das Zeug hielt.

Mit der prä­zi­si­ons­las­ti­gen „Star Wars Saga”, der dyna­mi­schen Band­brei­te der male­ri­schen „Hymn of the High­lands” und der ein­fühl­sa­men Beglei­tung des zwei­sät­zi­gen Trom­pe­ten­so­los „Man­hat­tan”, gespielt von Jonas Rehm, war­ten auf das Orches­ter ganz unter­schied­li­che Her­aus­for­de­run­gen.

Der Kar­ten­vor­ver­kauf zum Weih­nachts­kon­zert fin­det am 16. Dezem­ber um 18 Uhr in der H.A.U. statt.