Vielfältige Schätze zum Auftakt des Kirchentags

ROTTWEIL, 9. Oktober (pm) – Bei Glockengeläut aller Rottweiler Kirchen und den Klängen des Kirchentagsliedes wird der erste Ökumenische Kirchentag unter dem Motto „Verantwortlich für die Zukunft“ am Freitag, 17. Oktober, um 19 Uhr in der Rottweiler Fußgängerzone eröffnet. Ab 20 Uhr erwartet die Besucher dann ein vielfältiges Abendprogramm in den Rottweiler Kirchen.

Musik und Texte im Zusammenspiel mit einer außergewöhnlichen Beleuchtung lassen an diesem Abend das Heilig-Kreuz-Münster zu einem Ort besonderer Erfahrung werden. Musik aus unterschiedlichen Epochen vom Mittelalter bis zur Gegenwart wird erklingen. Im Zentrum des Abends steht dabei eine enge Verknüpfung von Musik, Texten und Kirchenraum. Neben den Chören der Rottweiler Münstersängerknaben konnten die Instrumentalisten der Intakt Allstyle Band für diesen Abend gewonnen werden. Münsterkantor Wolfgang Weis wird an der Orgel zu hören sein.

Um „Lieder – und was man damit machen kann“ geht es beim Offenen Singen mit Kirchenmusikdirektor Johannes Vöhringer in der Predigerkirche. „Das ökumenische Singen hat mit der Einführung des neuen Gotteslobes neuen Auftrieb erhalten. Aber dieser Schatz bleibt zwischen zwei Buchdeckeln eingeklemmt, wenn er nicht zum Erklingen gebracht wird“, betont Vöhringer.

In der Kirche St. Pelagius in der Altstadt geht es mit Professor Werner Mezger um „ungehobene Schätze der Christenheit“. Der Blick auf die Christenheit ist oft sehr eingeschränkt. Zusammen mit den beiden Pfarrern Albrecht Zepf und Thomas Böbel möchte Werner Mezger anhand von fünf Impulsen die Perspektiven weiten. Auf jeden Impuls folgt ein musikalisches Intermezzo durch das Ensemble des Instituts für Alte Musik in Trossingen.

Elefantenhiphop für die junge Generation gibt es ab 20 Uhr in der Auferstehung-Christi-Kirche. Christliche Musik ist altbacken und traditionell? Von wegen! Zumindest ist sie das nicht ausschließlich! Das beweist „fil_da_elephant“ aus Esslingen. Schon der dritte Track von fil_da_elephant wurde Wochensieger in der Newcomer Radioshow von bigFM, seitdem ist der „Elefant“ auf kleinen und großen Bühnen unterwegs. Ob Jugendgottesdienst oder Strafanstalt, Megaevent oder Workshop – fil findet den Weg in die Ohren und Herzen der Zuhörer. Der Vater dreier Kinder ist Leiter des CVJM Jugendtreff Nord. Seine Freizeit gehört größtenteils der Begeisterung für Rapmusik.

Im Anschluss an das Konzert beginnt etwa um 23 Uhr in der Auferstehung-Christi-Kirche eine Taizé-Gebetsnacht. Parallel dazu besteht in den Räumen des Gemeindezentrums die Möglichkeit zum gemeinsamen Spielen, Lachen, Reden und Zusammensein. Eine Saft-Cocktailbar und Snacks runden das Angebot ab. Mit Abendgebeten ab 21.30 Uhr im Heilig-Kreuz-Münster, der Predigerkirche und St. Pelagius endet der Eröffnungstag des Kirchentags. Das ausführliche Programm gibt es unter www.oekumenischer-kirchentag-rottweil.de

 

-->

Aktuell auf NRWZ.de

Sprache und Politik

Über die Bedeutung von Sprache gerade auch in politischen Zusammenhängen diskutierte der in London lehrende Literaturprofessor Rüdiger Görner mit Schülerinnen und Schülern...

Reinhard Großmann veröffentlicht neues Buch „Größere Liebe“

Schramberg/Freienwill. Das neue Jahr beginnt mit einem neuen Buch von Reinhard Großmann. Das Buch heißt "Größere Liebe" und enthält vier Erzählungen. Großmann hat über...

Die NRWZ zum Wochenende vom 25. Januar 2020 ist da!

Liebe Leser, die neue NRWZ zum Wochenende ist da, nun die Ausgabe 3/2020 vom 25. Januar 2020. Themen: „Dickes Weib sucht noch Narren”, „Neuer...

Schramberger Bürgerbus wird vier

Der Schramberger Bürgerbus ist am Samstag vier Jahre alt geworden. Bei einer kleinen Feier trafen sich Mitglieder des Bürgerbusvereins, Fahrer und Fahrgäste am Samstagvormittag vor...

Mehr auf NRWZ.de