5.7 C
Rottweil
Sonntag, 8. Dezember 2019
Start Land­kreis Rott­weil Vil­lin­gen­dorf: Spek­ta­ku­lä­rer Auf­fahr­un­fall auf der Auto­bahn

Villingendorf: Spektakulärer Auffahrunfall auf der Autobahn

-

Rott­weil (pz). Zu einem spek­ta­ku­lä­ren Auf­fahr­un­fall kam es am Don­ners­tag gegen 17.20 Uhr auf der A81 zwi­schen Rott­weil und Obern­dorf auf Höhe Vil­lin­gen­dorf. Ein Wagen war in den vor ihm sto­cken­den Ver­kehr gerast. Wie durch ein Wun­der wur­de nie­mand schwer ver­letzt.

Ein 56-jäh­­ri­ger Auto­fah­rer erkann­te in Fahrt­rich­tung Sin­gen fah­rend zu spät, dass die vor­aus­fah­ren­den Fah­rer ihre Geschwin­dig­keit wegen der tief­ste­hen­den Son­ne ver­rin­gert hat­ten. Er prall­te mit gro­ßer Wucht auf das letz­te Fahr­zeug in der Kolon­ne.

Dabei wur­de das geramm­te Auto nach rechts von der Fahr­bahn abge­wie­sen. Es schleu­der­te über den Grün­strei­fen und kam erst nach 50 Metern quer zu Fahr­bahn wie­der auf dem rech­ten Fahr­strei­fen zum Ste­hen. Dabei kreuz­te der geramm­te Wagen den Fahr­weg des auf­fah­ren­den Autos und stieß mit der Front­sei­te gegen die rech­te hin­te­re Tür des unfall­ver­ur­sa­chen­den Fahr­zeu­ges, wodurch sich die­ses auch noch um 180 Grad dreh­te.

Der geramm­te Pkw schleu­der­te noch wei­ter und prall­te schließ­lich in die Mit­tel­schutz­plan­ke. Bei­de Fahr­zeu­ge waren nach der Kol­li­si­on nicht mehr fahr­be­reit. Eine Mit­fah­re­rin im Fond des geramm­ten Autos erlitt eine Arm­frak­tur. Alle ande­ren Auto­in­sas­sen zogen sich leich­te­re Ver­let­zun­gen zu. Der Sach­scha­den dürf­te sich auf min­des­tens 10.000 Euro belau­fen, so die Poli­zei.

 

- Adver­tis­ment -