Sandra Mahler (links) und Judith Ilg präsentieren den Brunnenkalender der Volksbank Deisslingen. Er ist ab 6. Dezember erhältlich. Foto: pm

DEISSLINGEN – Der Jah­res-Kalen­der der Volks­bank Deiss­lin­gen hat sich in den ver­gan­ge­nen Jah­ren zu einem hei­mat­li­chen Schmuck­stück ent­wi­ckelt. Ab dem Niko­laus­tag ist die Aus­ga­be für 2019 erhält­lich. Loka­les The­ma die­ses Mal: Die Brun­nen in Deiß­lin­gen und Lauf­fen.

War­um in die Fer­ne schwei­fen, das Gute liegt so nah! Getreu die­ser Erkennt­nis wid­met die Volks­bank bereits seit eini­gen Jah­ren den Kalen­der hei­mat­li­chen The­men. Dabei wur­den die Bür­ger ein­ge­bun­den, etwa als es um die schöns­ten Fotos aus dem Ort oder tra­di­tio­nel­le Lieb­lings­re­zep­te ging. Hei­mat­li­che The­men erfuh­ren auch mit dem Obst- und Gar­ten­bau­ver­ein sowie dem Freun­des­kreis Natur & Kul­tur bereits eine erfolg­rei­che Umset­zung.

Nach dem über­aus gelun­ge­nen Brun­nen­fest der Initia­ti­ve Kunst & Kul­tur  im Som­mer haben wir uns für die­ses The­ma ent­schie­den, da die Geschich­te der hei­mat­li­chen Brun­nen die Men­schen ganz offen­sicht­lich sehr inter­es­siert“ erläu­tert Vor­stands­spre­cher Chris­toph Groß. In zahl­rei­chen Gesprä­chen wur­de deut­lich, dass vie­le Brun­nen, frü­her eine lebens­wich­ti­ge Ein­rich­tung für die Bür­ger, prak­tisch in Ver­ges­sen­heit gera­ten sind.

Die immense Nach­fra­ge der Kun­den und Mit­glie­der der Bank nach den hei­mat­li­chen Kalen­dern bestärk­te die Volks­bank, die Kalen­der-Rei­he fort­zu­set­zen – zumal sie sich längst als Sam­mel­ob­jekt eta­bliert hat. „Auf die­sem Weg unter­strei­chen wir auch unse­re regio­na­le Ver­wur­ze­lung und stif­ten Iden­ti­tät” betont Groß. Öffent­li­che Brun­nen, frü­her stets gemein­sam errich­tet, spie­geln zudem den genos­sen­schaft­li­chen Gedan­ken wider, dass Zie­le gemein­sam viel bes­ser zu errei­chen sind.

In Zusam­men­ar­beit mit dem Deiß­lin­ger Foto­gra­fen Jür­gen Bögelspa­cher, der sein Archiv für den Kalen­der öff­ne­te, wur­den die Brun­nen aus­ge­wählt. Neben den bekann­ten künst­le­ri­schen Brun­nen in den Orts­mit­ten fin­den sich auch sel­te­ner auf­ge­such­te Was­ser­spen­der wie der Otti­li­en- oder der Alt­bach­bru­nen im Kalen­der. Zum Teil waren his­to­ri­sche Bil­der ver­füg­bar, die Ein­gang in den Kalen­der gefun­den haben. „Las­sen Sie sich über­ra­schen und gehen Sie auf eine Brun­nen­tour in unse­rer Gemein­de“ lädt die Volks­bank die Kun­den und Mit­glie­der ein.