ROTTWEIL – Am Diens­tag ist es gegen 17.15 Uhr an der Kreu­zung Hoflu­cken­stra­ße mit der Fried­hof­stra­ße zu einem Ver­kehrs­un­fall gekom­men. Dabei ent­stand ein Sach­scha­den in Höhe von etwa 10.000 Euro. Bei­de Auto­fah­rer zogen sich leich­te Ver­let­zun­gen zu.

Ein 51-jäh­ri­ger Polo-Fah­rer hat hier eine von rechts kom­men­de, bevor­rech­tig­te Che­vro­let-Fah­re­rin über­se­hen. In der Kreu­zungs­mit­te prall­ten bei­de Fahr­zeu­ge zusam­men. Dabei zogen sich bei­de Auto­fah­rer leich­te Ver­let­zun­gen zu, die im Anschluss von den Ret­tungs­sa­ni­tä­tern im Kran­ken­wa­gen ver­sorgt wur­den. Bei­de Autos waren nicht mehr fahr­be­reit und muss­ten abge­schleppt wer­den.