ROTTWEIL (pm) – Hygie­ne im Kran­ken­haus, Krebs­vor­sor­ge, Knie­ge­len­ke und Schmerz­the­ra­pie – das sind eini­ge The­men im „Gesund­heits­treff“ der Heli­os Kli­nik Rott­weil für 2016.

Mit die­sen Ver­an­stal­tun­gen laden wir alle Inter­es­sier­ten dazu ein, sich über aktu­el­le medi­zi­ni­sche The­men zu infor­mie­ren und mit unse­ren Ärz­tin­nen und Ärz­ten ins Gespräch zu kom­men“, so Dr. Kai Mehl­ha­se, Ärzt­li­cher Direk­tor der Kli­nik Rott­weil.

Die Vor­trags­rei­he star­tet  am Mitt­woch, 20. Janu­ar mit dem „The­men­abend Brust“. Dank neu­er, moder­ner The­ra­pie­mög­lich­kei­ten und der fach­über­grei­fen­den Zusam­men­ar­beit von Ärz­ten und ande­ren Spe­zia­lis­ten sind die Hei­lungs­chan­cen bei Brust­krebs deut­lich gestie­gen. Ab 19.30 Uhr stellt sich an die­sem Abend das Brust­zen­trum vor: Chef­arzt Dr. Ger­hard Barzt­ke, Lei­ter des Brust­zen­trums Neckar-Donau und sein Team wer­den auf alle wich­ti­gen Fra­gen rund um Früh­erken­nung, Dia­gno­se und Behand­lung ein­ge­hen. Auch die Frau­en­selbst­hil­fe nach Krebs wird über ihre Arbeit berich­ten.

Für die meis­ten Men­schen sind resis­ten­te Kei­me unge­fähr­lich, doch im Kran­ken­haus kön­nen sie für Pati­en­ten zu einer ech­ten Gefahr wer­den, aber: „Was sind eigent­lich Kran­ken­haus­kei­me?“ Unter die­sem Mot­to lädt Sabi­ne Groll, Hygie­ne­fach­kraft an der Heli­os Kli­nik Rott­weil, am Mitt­woch, 27. Janu­ar, ins Café der  Kli­nik Rott­weil zu einem infor­ma­ti­ven Abend ein. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Unter dem Mot­to „Das schmerz­haf­te Knie­ge­lenk“ refe­riert Dr. Frank Wag­ner, Chef­arzt der Kli­nik für Unfall­chir­ur­gie und Ortho­pä­die, am Mitt­woch, 17. Febru­ar. Er erklärt, wel­che Ursa­chen für Schmer­zen in den Knie­ge­len­ken ver­ant­wort­lich sein kön­nen, und stellt die ver­schie­de­nen Behand­lungs­mög­lich­kei­ten vor. Im Anschluss bleibt aus­rei­chend Zeit für per­sön­li­che Fra­gen an den Chef­arzt.

Im März ist Welt­frau­en­tag. Aus die­sem Anlass lädt die Kli­nik Rott­weil am Diens­tag, 15. März, um 19.30 Uhr zum The­men­abend „So bleibt frau gesund“ ein. Diät­as­sis­ten­tin Bet­ti­na Gil­les und Phy­sio­the­ra­peu­tin Karin Retz­bach geben prak­ti­sche Tipps und Rat­schlä­ge für den All­tag zu gesun­der Ernäh­rung, Bewe­gung und Ent­span­nung, denn durch immer mehr sit­zen­de Tätig­kei­ten, Zeit­druck und Dop­pel­be­las­tun­gen kom­men die­se The­men oft zu kurz.

Vor­sor­ge kann Leben ret­ten – das gilt bei Darm­krebs ganz beson­ders. Des­halb lädt das Darm­zen­trum der Kli­nik Rott­weil am Mitt­woch, 16. März zum „The­men­abend Darm­krebs“ ein. Refe­ren­ten aus ver­schie­de­nen medi­zi­ni­schen Fach­ge­bie­ten infor­mie­ren zu Vor­sor­ge, Unter­su­chungs­me­tho­den, Behand­lungs­mög­lich­kei­ten und Hei­lungs­chan­cen die­ser Krebs­er­kran­kung. Beginn ist um 19.30 Uhr im Café der Kli­nik Rott­weil.

Am Mitt­woch, 4. Mai, fin­det anläss­lich des Welt­hy­gie­neta­ges ein Akti­ons­tag gegen Kei­me und Bak­te­ri­en statt. Zwi­schen 11.00 und 14.30 Uhr infor­mie­ren die bei­den Hygie­ne­fach­kräf­te Sabi­ne Groll und Susan­ne Bosch zur Hän­de­hy­gie­ne und geben wich­ti­ge Tipps zu rich­ti­gem Hän­de­wa­schen und zur Händ­e­des­in­fek­ti­on. Dazu sind alle Inter­es­sier­ten herz­lich ins Foy­er der Kli­nik Rott­weil ein­ge­la­den.

Am Mitt­woch, 8. Juni, stellt Dr. Richard Kuhn­häu­ser, Ober­arzt der Kli­nik für Anäs­the­sie und Inten­siv­me­di­zin, die „Sta­tio­nä­re Schmerz­the­ra­pie“ an der Heli­os Kli­nik vor. Die sta­tio­nä­re Schmerz­the­ra­pie rich­tet sich an Betrof­fe­ne, die im All­tag durch chro­ni­sche Schmer­zen stark beein­träch­tigt sind. Der Ober­arzt erklärt, wie mit einem sta­tio­nä­ren und fach­über­grei­fen­den The­ra­pie­kon­zept chro­ni­scher Schmerz behan­delt wer­den kann.

Wirk­sa­me The­ra­pi­en zum Tabu­the­ma Bla­sen­schwä­che“ stellt Dr. Gün­ter Der­leth, Ober­arzt der Frau­en­kli­nik, am Mitt­woch, 15. Juni, vor. Der­leth geht auf die Ursa­chen und auf wirk­sa­me The­ra­pi­en ein – von Becken­bo­den­trai­ning über Elek­tro­sti­mu­la­ti­on bis hin zu den ver­schie­de­nen ope­ra­ti­ven Mög­lich­kei­ten.

Der Nar­ben­bruch kann eine Spät­kom­pli­ka­ti­on von Bauch­ope­ra­tio­nen sein. Er ver­heilt beim Erwach­se­nen nicht von allei­ne und muss des­halb behan­delt wer­den. Chef­arzt Dr. Gün­ther Fuchs wird am Mitt­woch, 13. Juli, um 19.30 Uhr zu Ursa­che und Dia­gno­se infor­mie­ren und auf­zei­gen, wie die­se soge­nann­ten „Her­ni­en“ behan­delt wer­den.

Am Don­ners­tag, 23. Juni, lädt die Heli­os Kli­nik in Koope­ra­ti­on mit der offe­nen Erwach­se­nen­bil­dung Maria­zell zum The­men­abend „Demenz“ ein. Wie erle­ben Men­schen mit Demenz eigent­lich ihre Welt und mit wel­chen Aus­wir­kun­gen die­ser Erkran­kung wer­den der betrof­fe­ne Mensch und sein Umfeld kon­fron­tiert? Prof. Hei­ko C. Rath und Pfle­ge­päd­ago­gin Michae­la Schu­bert wer­den die­se Fra­ge­stel­lun­gen aus unter­schied­li­chen Blick­win­keln beleuch­ten. Die Ver­an­stal­tung fin­det um 19.30 Uhr im Gemein­de­haus St. Mar­kus in Maria­zell statt.

Die Teil­nah­me an den Ver­an­stal­tun­gen ist jeweils kos­ten­frei, eine Anmel­dung ist nicht erfor­der­lich.