SCHRAMBERG (pm) – Der Elternbeirat der EJS Schramberg wählte bei seiner konstituierenden Sitzung Muharem Ismaili einstimmig zum neuen Vorsitzenden des Gremiums. Stellvertreterin bleibt Jeanette Vogt, ebenso wie Heike Hauer als Schriftführerin. Der neue Vorsitzende, Jeanette Vogt, Christiane Fischer und Martina Arnold werden die Eltern in der Schulkonferenz vertreten.

Susanne Möhle, deren Amtszeit satzungsgemäß endete, verabschiedete sich mit einem Rückblick auf das vergangene Schuljahr und lobte die gute und einvernehmliche Zusammenarbeit mit der Schulleitung.

von links: Die scheidende Vorsitzende Susanne Möhle und der neu gewählte Nachfolger Muharem Ismaili und Schulleiter Udo Trost. Foto: Schule
von links: Die scheidende Vorsitzende Susanne Möhle und der neu gewählte Nachfolger Muharem Ismaili und Schulleiter Udo Trost. Foto: Schule

Sie bedankte sich bei allen für das ihr entgegengebrachte Vertrauen. Schulleiter Udo Trost bedankte sich bei Susanne Möhle für die harmonische und problemlose Zusammenarbeit in den letzten Jahren und für ihr vorbildliches Engagement für die Schule.

In seinem Schulbericht erläuterte der Schulleiter den Stand der Schulentwicklung in der Stadt. Er ging insbesondere auf die vom Gemeinderat beschlossene Herauslösung der Grundschule aus dem Verbund und die Zusammenlegung mit der Berneckschule ein. Außerdem wurde eine geringfügige Änderung der Kontingentstundentafel der auslaufenden Werkrealschule beschlossen.

Trost stellte die Grundzüge des neuen Bildungsplanes vor, der zum Schuljahr 2016/17 in Kraft tritt, und erläuterte das Konzept zur Weiterentwicklung der Realschulen im Land. Die Schule wird in diesem Schuljahr durch das Landesinstitut für Schulentwicklung evaluiert, um die an der Schule geleistete Arbeit zu analysieren und gegebenenfalls zu optimieren. Schulleiter Trost erläuterte die einzelnen Verfahrensschritte.

 

 

-->