- Anzeigen -

AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

(Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

(Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

STARBESUCH im Autokino Schiltach

(Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

Zurück ins Fitnessstudio

(Anzeige). Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor...

Buntes Hofleben und echter Bio-Genuss vor der Haustüre

(Anzeige). Wer ein regionales und naturnahes Urlaubsziel sucht, erlebt etwa auf Biobauernhöfen im Ländle tolle Urlaubstage. Seit 18. Mai sind Ferien auf...

Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße...
11.1 C
Rottweil
Dienstag, 2. Juni 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

    (Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

    Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

    (Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

    STARBESUCH im Autokino Schiltach

    (Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

    Zurück ins Fitnessstudio

    (Anzeige). Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor...

    Buntes Hofleben und echter Bio-Genuss vor der Haustüre

    (Anzeige). Wer ein regionales und naturnahes Urlaubsziel sucht, erlebt etwa auf Biobauernhöfen im Ländle tolle Urlaubstage. Seit 18. Mai sind Ferien auf...

    Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

    Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße...

    „Wenn man sich zu viel Zeit lässt, gehen noch mehr über die Wupper!“

    Reisebüros in der Corona-Klemme

    Die Ermäßigung der Mehrwertsteuer für Speisen in Gaststätten für ein Jahr ist eine „Mogelpackung“. Das sagte Marcel Klinge, tourismuspolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, beim Termin mit Reiseunternehmen aus der Gegend. Klinges Parteifreund, der Landtagsabgeordnete Daniel Karrais, hatte eingeladen.

    Schließlich habe kein Wirt etwas von der Ermäßigung, wenn er keinen Umsatz habe, meinte Klinge. Zudem hätte die Ermäßigung, wenn sie denn etwas helfen solle, auf zehn Jahre erweitert werden müssen, denn so lange liefen die Kredite zur Überbrückung der Corona-Krise. Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband Dehoga, die Organistion der Gastronomie, habe sich über den Tisch ziehen lassen, befand der Abgeordnete des Nachbarkreises.

    Problem der Reisebüros in der Region trugen Volker Adams (Verband der Reisewirtschaft DRV), Manuela Wagner (Canada Dream Tours), die Gastgeber Norbert und Gerhard Echle (Echle Reisen), Hans-Peter und Markus Finke (Reisebüro Bühler) sowie Sabine Maurer-Rebmann (Reisebüro Maurer) vor: Keine neuen Umsätze, die Anzahlungen der Kunden müssten zurückgezahlt werden, und die geleisteten Zahlungen an Betriebe vor Ort kämen nicht alle zurück, weil diese wiederum insolvent seien. Soforthilfemaßnahmen seien nicht ausreichend, assistierte Daniela Hermann von der IHK. Und die Reiseveranstalter merkten an, dass die Kredite mit drei Prozent zu hoch verzinst würden – bei den geringen Margen im Reisegeschäft sei das nicht zu leisten. 1400 Reisebüros hätten inzwischen Insolvenz angemeldet. Und täglich kämen neue dazu. „Wenn man sich in Stuttgart und Berlin zu viel zeit lässt, gehen noch mehr über die Wupper!“

    Die Landesregierung wolle ein Sonderprogramm für den Tourismus auflegen, und Daniel Karrais forderte, hier auch die Reisebüros aufzunehmen.

    Klinge forderte einerseits einen Fonds für die Reisebranche – „vergessen Sie Kredite, vergessen Sie die Gutscheine!“ und stattdessen bald den Normalzustand wieder herzustellen „Wir brauchen einen Plan, um wieder loszufahren. Hotels und Restaurants könnten schon morgen wieder anfangen!“

     

     

     

    -->
    - Anzeige -

    Newsletter

    Pinnwand

    UNITED Straßenverkauf/ Abholservice

    UNITED Straßenverkauf/ Abholservice

    Liebe Gäste, Wir bieten Ihnen ab sofort Straßenverkauf/ Abholservice!!! ANRUFEN-BESTELLEN-ABHOLEN Öffnungszeiten: täglich 10:00 bis 23:00 TEL: 0741 94 10 983…
    Freitag, 27. März 2020
    Aufrufe: 260
    Kosmetik Hautnah, wir bieten Naturkosmetik uvm.

    Kosmetik Hautnah, wir bieten Naturkosmetik uvm.

    Wir nehmen mit Freude Ihre Produktbestellung aus unserem Shop entgegen. http://111145.teamdrjoseph.com/ Neu eingetroffen, unser Hand Cleanser Alkoholbasierter Handreiniger mit Aloe,…
    Mittwoch, 25. März 2020
    Aufrufe: 41
    Vertikalgrill aus Gusseisen

    Vertikalgrill aus Gusseisen

    Ich biete einen Vertikalgrill aus Gusseisen an. Auf einem Metallbock montiert, damit indirekt auch mit dem Spieß gegrillt werden kann.…
    Freitag, 3. April 2020
    Aufrufe: 76
    Preis: € 40,00

    Schwerer Unfall auf B 462 zwischen Dunningen und Sulgen – Wagen kracht in Pferdeanhänger

    Fünf beteiligte Fahrzeuge, mehrere Verletzte - am frühen Abend des Pfingstmontags hat sich ein schwerer Unfall auf der B 462 zwischen Dunningen...

    Die Schatzhauser Quelle wars

    Das gesuchte Gedicht findet sich bei Wilhelm Hauff in seinem Märchenalmanach von 1827, im „Kalten Herz“. Es lautert: „Schatzhauser, im grünen Tannenwald, bist schon...

    Feuerwehr Dietingen: Einsatz auf der Raststätte

    Zu einem Feuerwehreinsatz kam es am frühen Samstagabend an der Bundesautobahn A81“ auf der Raststätte „Neckarburg-West“. Das berichtet ein Sprecher der Feuerwehr...

    Schramberg: Rettungsaktion an Ruine Falkenstein

    Ein Kletterer ist am Pfingstsonntagnachmittag am Fels unterhalb der Ruine Falkenstein abgestürzt. Der Rettungshubschrauber Christoph 54 aus Freiburg war im Einsatz, um den am...

    Enttäuschung in Schiltach: Kida Khodr Ramadan kommt nicht

    Die Organisatoren des Open-Air-Kinos Schiltach zeigen sich enttäuscht: Der für heute angesagte Besuch des Kinostars Kida Khodr Ramadan entfällt. Fans können ihre...

    Gedichte-Rätsel: Märchenhafte Sonntagkinder

    Unser letztes Rätsel war wohl arg schwer: anders als beim Schreiner Fuß hat der Reichskanzler Bismarck und die Linde bei der Villa Junghans kaum...

    Gutes von heute 

    In Schramberg-Sulgen gibt es seit einiger Zeit ein Geschäft, das Backwaren vom Vortag zu sehr günstigen Preisen verkauft. Im Schaufenster hängt nun ein Plakat,...

    In Corona-Zeiten: So geht’s der NRWZ

    "Bleiben Sie gesund!" Das hatten wir von der NRWZ Ihnen, liebe Leser, am 20. März gewünscht. Einen Tag darauf haben wir unsere...

    Lärmschutz: Ausgetrickst

    In Schramberg fühlen sich etliche Anwohner vom Lärm geplagt. Besonders an den Ortsausgangsstraßen Richtung Schiltach, Sulgen, Hardt und Tennenbronn dröhnt es manchmal, dass die...

    Corona-Test: Acht Tage Warten auf’s Ergebnis

    Fakt ist, dass tagtäglich neue Daten zu Corona im Landkreis veröffentlicht werden. Doch wie aktuell sind diese Daten? Die Tests sind immer schneller geworden,...
    - Anzeige -