6.3 C
Rottweil
Dienstag, 25. Februar 2020

Wo kommt denn das Ei her?

Kita Oberreute zu Besuch im Hühnerstall

SCHRAMBERG (pm) – Mit dieser Frage haben sich sechs Kinder aus dem Kindergarten und der Krippe der Kita Oberreute beschäftigt. Dazu haben sie sich auf den Weg nach Winzeln gemacht. Dort lud Franz Oesterle ein, seinen noch nicht lange bestehenden Hühnerstall und die dazugehörigen Hühner zu besuchen.

 
Trotz starkem Regen hatte die Kita diese Einladung angenommen, und so erreichten die Kinder und ihre Erzieherinnen nach einer Busfahrt und einem kurzen Fußmarsch das Ziel.
Dort angekommen konnten die Kinder im Hühnerstall die Hühner füttern.

Das war für viele Kinder eine Herausforderung, denn die Hühner kamen zum Teil sehr stürmisch auf sie zu geflattert. Außerdem erfuhren sie von Franz Oesterle auch mehr über die Verhaltensweisen und das Leben der Hühner, ihren Lebensraum und die Futtergewohnheiten. Auch die Arbeiten, die in einem Hühnerstall anfallen, haben die Kinder kennengelernt.

Besonders eine Frage beschäftigte die Kinder schon im Voraus in der Kita: Wo kommt denn das Ei her? Im Hühnerstall dann gab es die Antwort. Die Kinder begriffen ziemlich schnell, dass die Hühner ihre Eier dort im Stroh ablegen und sie sie dort suchen müssen. Nach dem die Kinder das Versteck gefunden hatten, konnten sie die zum Teil frisch gelegten Eier mitnehmen. Die Frische der Eier stellten sie anhand der Temperatur der Eier fest. Denn diese waren noch warm, als sie sie herausnahmen.

 

Ein absolutes Highlight waren die grünen Eier. Diese sollen cholesterinarm sein und daher besonders gesund. Dabei entdeckten die Kinder auch ein Holzei, das ein sogenanntes Nestei ist und den Hühnern zeigt, wo sie ihre Eier ablegen sollen.
Nach so viel neuen Eindrücken und Erkenntnissen, trat die Gruppe wieder den Heimweg an. Müde und etwas erschöpft kam man in der Kita an. Voller Stolz durfte jedes Kind ein Ei mit nach Hause nehmen. So war für das Frühstücksei am Wochenende schon gesorgt.

 

Mehr auf NRWZ.de