Bereits zwei Vor­stel­lun­gen hat Euro­pas Groß­zir­kus Charles Knie mit vol­lem Haus, um die 2500 Besu­cher, in Rott­weil auf dem Gelän­de neben der neu­en Stadt­hal­le hin­ter sich. Jung und Alt ström­ten im Mas­sen und woll­ten sich die­ses ein­ma­li­ge Erleb­nis (sie­he Bil­der­ga­le­rie) nicht ent­ge­hen las­sen. Heu­te fin­det um 15.30 Uhr noch­mal eine Vor­stel­lung statt, dann reist der Zir­kus wei­ter Rich­tung Boden­see.

Große Bildergalerie. Klicken Sie hier. Fotos: Fritz Rudolf
Gro­ße Bil­der­ga­le­rie. Kli­cken Sie hier. Fotos: Fritz Rudolf

Das neue Pro­gramm, in Rott­weil sind auch Raub­tier-Dres­sur­num­mern mit Löwen, Tigern und den sel­te­nen Tigern dabei, kam bei den Besu­chern sehr gut an. Aber auch die Clowns, die Fly­ing Cos­tas unter dem Zir­kus­zelt sowie die Roll­schuh­ar­tis­ten wuss­ten zu gefal­len. Die Kin­der beka­men gro­ße Augen vor allem beim Anblick der rie­sig wir­ken­den Ele­fan­ten oder einem sprin­gen­den Kän­gu­ruh.

Fast drei Stun­den Unter­hal­tung, Artis­tik, Slap­stick und mehr. Somit eine wirk­lich loh­nen­de Ver­an­stal­tung für die gan­ze Fami­lie.

Eine wei­te­re Ver­an­stal­tun­gen gibt es noch heu­te Nach­mit­tag.

Vor der Nach­mit­tags­ver­an­stal­tung am Mitt­woch demons­trier­ten etwa 30 Tier­schüt­zer fried­lich vor dem gro­ßen Zir­kus­zelt. Knie-Pres­se­spre­cher Patrick Adolph dazu: „Die etwa 2500 Zir­kus­be­su­cher von heu­te spre­chen für mich eine ein­deu­ti­ge Spra­che.”