OB-Bewerber Dirk Caroli vor dem Schramberger Rathaus. Foto: him

OB-Kan­di­dat Dirk Caro­li hat sich für sei­nen  Wahl­kampf etwas beson­de­res aus­ge­dacht. In einer Mail an die Medi­en schreibt er (wir geben die Mail im Ori­gi­nal wie­der):

Ich. Für. Euch!

Stamm­tisch – offe­nes Ken­nen­ler­nen und Aus­tau­schen 

Lie­be Bür­ge­rin­nen und Bür­ger,

mein Anlie­gen ist es, Schram­berg mit sei­nen Orts­tei­len wie­der zu einem frisch auf­blü­hen­den Mit­tel­zen­trum wer­den zu las­sen.

Daher möch­te ich die Din­ge ger­ne etwas anders als bis­her gän­gig, ange­hen.

Das „nor­ma­le“ Pro­ze­de­re bei einer OB-Kan­di­da­tur wäre, sich als Kan­di­dat den jewei­li­gen Frak­tio­nen und Ver­ei­nen in einem Ein­zel­ter­min vor­zu­stel­len.

Da ich mir per­sön­lich aber ein offe­nes, gemein­schaft­li­ches Ken­nen­ler­nen und Aus­tau­schen wün­sche, möch­te ich ger­ne alle Frak­tio­nen, Ver­ei­ne und Inter­es­sier­te zu Stamm­ti­schen ein­la­den. Die­se wer­den in den ver­schie­de­nen Orts­tei­len statt­fin­den und auf die­ser Sei­te noch bekannt gege­ben.

Ich freue mich auf Sie.

Herz­lichst,

Ihr 

Dirk Caro­li

OB für Schram­berg

 

ICH.FÜR.SIE!