OB-Kandidat kontaktiert Kliniken und Metzger. foto: him

Ober­bür­ger­meis­ter­kan­di­dat Dirk Caro­li hat uns die­se Pres­se­mit­tei­lung geschickt: Wir geben sie unver­än­dert wie­der:

Ges­tern habe ich mir, zwi­schen zwei Ter­mi­nen, die Zeit genom­men und habe inner­halb mei­nes Netz­werks sechs Anru­fe getä­tigt.

Ich habe UNVERBINDLICH und INOFFIZIELL mit drei Kli­ni­ken und zwei selb­stän­dig Metz­ger-Meis­ter gespro­chen.

Ich habe den Gesprächs­part­nern die momen­ta­ne Situa­ti­on von Schram­berg erläu­tert.

Die Schlie­ßung des Medi­zi­ni­schen-Ver­sor­gung-Zen­trum (MVZ), sowie, dass die Tal­stadt kei­nen Metz­ger mehr hat.

Ergeb­nis:

Zwei Gesprächs­part­ner waren im Urlaub. Zwei Kli­ni­ken wären für Vor­ge­sprä­che für ein MVZ in Schram­berg bereit.

Ein Metz­ger­be­trieb wäre zu Gesprä­chen für eine Filia­le bereit. Ein Metz­ger­meis­ter wäre unter Umstän­den bereit, sei­nen Betrieb zu ver­le­gen.

Wenn man was bewe­gen will, dann schafft man es auch!

Ihre Stim­me für mich ist die Stim­me für Sie.

Ich.Für.Euch!

Mit freund­li­chen Grü­ßen

Dirk Caro­li

Stellv. Frak­ti­ons­vor­sit­zen­der der FDP im Stadt­rat VS Stellv. Kreis­vor­sit­zen­der im Kreis­ver­band Schwarz­wald Baar

Freie Demo­kra­ten Vil­lin­gen-Schwen­nin­gen