17-Jähriger tritt Autospiegel a

ROTTWEIL – Am spä­ten Sams­tag­abend ist in der Sta­di­on­stra­ße
eine männ­li­che Per­son beob­ach­tet wor­den, wie sie gegen den
Aus­sen­spie­gel eines par­ken­den VWs trat und ihn beschä­dig­te. Die
Poli­zei wur­de ver­stän­digt.

Die vor­lie­gen­de Per­so­nen­be­schrei­bung  pass­te eins zu eins auf einen Jugend­li­chen, der von einer Strei­fe in Beglei­tung eines Kum­pels beim Land­rats­amt ange­trof­fen wur­de. Der 17-Jäh­ri­ge wur­de vor­läu­fig fest­ge­nom­men. Weil er kei­ne Papie­re bei sich hat­te, muss­te sei­ne Iden­ti­tät auf dem Poli­zei­re­vier geklärt wer­den. Der Jun­ge stand unter Alko­hol­ein­fluss. Im wei­te­ren Ver­lauf der poli­zei­li­chen Maß­nah­men gab er die Tat zu. Er wur­de spä­ter nach Hau­se ent­las­sen. Wie hoch der Sach­scha­den an dem VW ist, weiß die Poli­zei noch nicht.