HORB (pz) – Am Sonntag,  gegen 1.20 Uhr in der Nacht,  ist ein 25-jähriger Lamborghini-Fahrer mit seinem Sportwagen auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit von der Fahrbahn abgekommen.

Der Schweizer Staatsbürger aus dem Kanton Zürich  war auf der A81, zwischen den Anschlussstellen Horb und Empfingen, in Fahrtrichtung Singen unterwegs, wo er auf der nassen Fahrbahn die Kontrolle über seinen PS-Boliden verlor und nach links  in die Leitplanken schleuderte. Im weiteren Verlauf schlitterte das Fahrzeug über die gesamte Fahrbahn in den rechten Grünstreifen. Auf Grund der Unfallschäden musste das Wrack des Lamborghini abgeschleppt werden.

Durch umherfliegende Teile wurden vier weitere Autos beschädigt. Bei dem Unfall entstand nach ersten Schätzungen Sachschaden in Höhe von etwa 150.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten der Verkehrspolizei Zimmern ob Rottweil deutlichen Alkoholgeruch beim 25-Jährigen fest.

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,7 Promille. Bei dem jungen Mann wurde eine ärztliche Blutentnahme veranlasst und eine Sicherheitsleistung erhoben.

 

 

-->