Symbolfoto: him

AICHHALDEN (pz) – Bei einem Ver­kehrs­un­fall in Aich­hal­den, an der Ein­mün­dung Sul­ge­ner Straße/Koppengässle, wur­de am Mitt­woch­abend gegen 21.30 Uhr der 61-jäh­ri­ge Fah­rer eines Pedel­ec schwer ver­letzt. Der 61-Jäh­ri­ge fuhr mit sei­nem Pedel­ec (E‑Bike bis 25 km/h) auf der Par­al­lel­fahr­bahn der Sul­ge­ner Stra­ße Orts ein­wärts und woll­te die Stra­ße Kop­pen­gäss­le über­que­ren.

Hier­bei miss­ach­te­te er die Vor­fahrt eines von rechts kom­men­den 27-Jäh­ri­gen Pkw-Fah­rers und prall­te im Bereich der Fah­rer­tür gegen den Pkw. Anschlie­ßend kam er mit sei­nem Pedel­ec zu Fall zu zog sich schwe­re Hüft­ver­let­zun­gen und Prellungen/Schürwunden im Bereich des Kop­fes zu. Er kam in die Helio­skli­nik nach Rott­weil. Am Pkw ent­stand ein Scha­den von etwa 2000 Euro, am Pedel­ec von etwa 200 Euro. Der Pedel­c­fah­rer trug kei­nen schüt­zen­den Fahr­rad­helm.