Aichhalden-Rötenberg: Böller zerstört Hochsitz

Symbolfoto: him

Aich­hal­den-Röten­berg (pz) – An Hei­lig­abend oder am Weih­nachts­tag wur­de im Gewann „Mos­tert”, am Ver­bin­dungs­weg Sil­ber­burg-Röten­berg, ein Jäger­hoch­sitz durch einen Böl­ler gesprengt. Dies teilt die Poli­zei mit.

Bei dem ver­wen­de­ten Feu­er­werks­kör­per dürf­te es sich um einen so genann­ten „Polen­böl­ler” oder um einen „Selbst­ge­bas­tel­ten” gehan­delt haben. Der Sach­scha­den an dem Hoch­sitz dürf­te sich auf 1000 Euro belau­fen. Hin­wei­se bit­te an die Poli­zei Schram­berg, Tele­fon 07422/2701–0.