Anrufer täuscht Hauptgewinn vor

ROTTWEIL – Wegen eines Gewinnversprechens ermittelt die Polizei Rottweil gegen einen unbekannten Anrufer, der sich als „Julian Schulz“ gegenüber einem 75-jährigen Mann ausgab. Der Unbekannte, der sich mit einen ausländischen Akzent am Telefon meldete, versprach dem Senior einen Audi A7 als Hauptgewinn oder alternativ 49.000 Euro in bar.

Die Gewinnübergabe erfolge bereits am Dienstag über einen Rechtsanwalt, der vorbei kommen würde, ergänzte der Anrufer. Da der vermeintliche Gewinner an gar keinem Preisausschreiben teilgenommen hatte und eine Gebühr für die Gewinnübergabe fällig sei, kam ihm der Anruf mysteriös vor. Er legte auf und meldete der Vorfall.

Die Polizei weist darauf hin, niemals Geld auszugeben, um einen vermeintlichen Gewinn einzufordern und keine Gebühren zu zahlen oder gebührenpflichtige Sondernummern zu wählen. Weitere Informationen hierzu gibt es im Internet unter https://www.polizei-beratung.de.

 

Mehr auf NRWZ.de