Beffendorf-Waldmössingen: Bagger verliert Öl

Symbolfoto: him

Ein zwi­schen Beffen­dorf und Wald­mös­sin­gen abge­stell­ter Bag­ger hat unbe­fes­tig­tes Erd­reich mit einer nicht uner­heb­li­chen Men­ge Öl ver­un­rei­nigt. Der Bag­ger steht seit Ende August in einem an die L419 angren­zen­dem Wald­stück.

Offen­sicht­lich wur­de die­ser auf­grund eines tech­ni­schen Defek­tes dort abge­stellt. Das aus dem Motor­raum aus­ge­lau­fe­ne Öl wur­de durch den Bau­hof teil­wei­se mit­tels grö­ße­rer Plas­tik­pla­nen und Ölbin­de­mit­tel auf­ge­fan­gen. Eine grö­ße­re Boden­flä­che wur­de mit dem Öl ver­un­rei­nigt.

Ermitt­lun­gen gegen den mut­maß­li­chen Eigen­tü­mer dau­ern an.