9.6 C
Rottweil
Samstag, 22. Februar 2020

Beim Narrentreffen mit Faustschlag niedergestreckt

ROTTWEIL-NEUFRA – Zu einer heftigen Auseinandersetzung ist es bei den Burgnarren nach dem Narrentreffen in Nendingen gekommen. Nachdem die Narren in Neufra den Bus verlassen hatten, kam es nach derzeitigem Ermittlungsstand zwischen drei alkoholisierten Beteiligten zu Handgreiflichkeiten, in deren Folge ein 25-Jähriger erhebliche Verletzungen im Gesicht mit Knochenbrüchen davontrug.

Er musste aufgrund der Schwere der Verletzungen stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Warum es zu dem heftigen Streit kam, ist noch nicht bekannt. Die Polizei hatte bei der Aufklärung ziemliche Probleme, weil andere alkoholisierte Narren die polizeilichen Maßnahmen behinderten. Als möglicher Tatverdächtiger kommt ein 16-Jähriger in Betracht. Die Ermittlungen der Polizei Rottweil hierzu dauern noch an.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Mehr auf NRWZ.de