Eine ver­letz­te Auto­fah­re­rin und Sach­scha­den in Höhe von etwa 30.000 Euro sind die Bilanz eines Auf­fahr­un­fal­les am Mon­tag­abend, gegen 19 Uhr, auf der Land­stra­ße 422, zwi­schen Dun­nin­gen und See­dorf. 

Eine 22-jäh­ri­ge Renault-Fah­re­rin erkann­te nach einer Rechts­kur­ve einen Ver­kehrs­stau zu spät und fuhr auf. Durch die Wucht des Auf­pralls wur­de das geramm­te Fahr­zeug auf ein wei­te­res gescho­ben und die­ses schließ­lich auf den Hän­ger eines Pkw-Gespanns.

Die 22-jäh­ri­ge Unfall­ver­ur­sa­che­rin erlitt bei dem Unfall leich­te Ver­let­zun­gen.