Polizei am Einsatzort. Symbol-Foto: Peter Arnegger

Glück im Unglück hat­te laut Poli­zei am Sams­tag­abend ein 41-jäh­ri­ger Fah­rer eines Mer­ce­des SLK Cabri­os bei einem Unfall zwi­schen Dun­nin­gen und Sul­gen auf der Bun­des­stra­ße 462 gehabt.

Der Mann blieb trotz Fahr­zeug­über­schlag unver­letzt. Auf der Fahrt in Rich­tung Sul­gen kam der Mann in einem Moment der Unacht­sam­keit gegen 18.20 Uhr mit den Rädern des Mer­ce­des auf den unbe­fes­tig­ten Fahr­bahn­rand.

Beim hef­ti­gen Gegen­len­ken geriet der SLK ins Schleu­dern und kam schließ­lich nach rechts von der Stra­ße ab. Dort über­schlug sich der Wagen und blieb rund fünf Meter neben der Fahr­bahn auf dem Dach lie­gen. Hier­bei hat­te der 41-jäh­ri­ge Fah­rer erheb­li­ches Glück und blieb unver­letzt.

An dem schon 20 Jah­re alten SLK ent­stand wirt­schaft­li­cher Total­scha­den in Höhe von rund 5000 Euro. Um die Ber­gung und den Abtrans­port des Wagens küm­mer­te sich ein ver­stän­dig­ter Abschlepp­dienst.