Das benutz­te Auto total beschä­digt und sich selbst leich­te Ver­let­zun­gen zuge­zo­gen hat ein 18-jäh­ri­ger Fahr­an­fän­ger bei einem Unfall am frü­hen Weih­nachts­mor­gen zwi­schen Dun­nin­gen und Lacken­dorft auf der Kreis­stra­ße 5547.

Der am Hei­lig­abend gera­de 18 Jah­re alt gewor­de­ne jun­ge Mann war am ers­ten Weih­nachts­fei­er­tag gegen 0.40 Uhr mit einem Mer­ce­des der E‑Klasse auf der K 5547 in Rich­tung Lacken­dorf unter­wegs, als er am Aus­gang einer Rechts­kur­ve infol­ge nicht ange­pass­ter Geschwin­dig­keit und man­geln­der Fahr­pra­xis die Kon­trol­le über den Wagen ver­lor.

Der Mer­ce­des kam nach links von der Stra­ße ab, über­fuhr einen Leit­pfos­ten und prall­te im Gra­ben gegen einen Was­ser­schacht. Hier­bei wur­de der 18-jäh­ri­ge leicht ver­letzt. Ein Abschlepp­dienst küm­mer­te sich um den mit rund 20.000 Euro total beschä­dig­ten Mer­ce­des.