Polizei. Symbol-Foto: privat

Die Poli­zei fahn­det nach dem Ver­ur­sa­cher eines schwe­ren Ver­kehrs­un­falls auf der Auto­bahn  81 bei Rott­weil. Dort muss­te ein Wagen einem ande­ren aus­wei­chen, über­schlug sich in der Fol­ge und brann­te sogar. Der Ver­ur­sa­cher die­ses Unfalls hat­te offen­bar noch kurz ange­hal­ten – und sich dann mit sei­ner bei­gen Limou­si­ne aus dem Staub gemacht.

Am Mon­tag ist es gegen 6.15 Uhr zu einem Ver­kehrs­un­fall mit zwei ver­letz­ten Per­so­nen gekom­men. Ein noch unbe­kann­ter Fah­rer einer Limou­si­ne fuhr von einem Park­platz bei Böh­rin­gen in Rich­tung Stutt­gart auf. Dabei miss­ach­te­te er die Vor­fahrt einer auf der Auto­bahn fah­ren­den jun­gen Frau und deren Bei­fah­rer.

Bei dem reflex­ar­ti­gen Aus­weich­ma­nö­ver über­steu­er­te die 19-jäh­ri­ge Frau und prall­te gegen die Schutz­plan­ke. Das Auto stell­te sich dadurch auf und über­schlug sich mehr­fach.

Nach etwa 100 Metern erst kam das Auto zum Ste­hen – und fing Feu­er. Glück­li­cher­wei­se wur­den bei­de Insas­sen nur leicht ver­letzt und konn­ten sich aus dem Wagen befrei­en.

Der Sach­scha­den beläuft sich auf min­des­tens 3500 Euro.

Der Unfall­ver­ur­sa­cher hielt offen­bar an der Unfall­stel­le an, hat sich umge­se­hen – und ist dann geflüch­tet. Bei dem Auto des Unfall­ver­ur­sa­chers dürf­te es sich um eine beige Limou­si­ne han­deln. Die Poli­zei hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und sucht nach Zeu­gen. Sach­dien­li­che Hin­wei­se bit­te an 0741–34879-0 oder jede ande­re Dienst­stel­le.